blume

Brigittas Rezepte Teil 1: Kochen

† Brigitta Moltrecht
Eckart Moltrecht  

      Zum Teil 2 der Rezepte: Backen

 Zur Übersicht: Brigittas Seiten

 Übersicht Brigittas Kochrezepte

 Salate

 Vorspeisen

 Suppen

 Hauptgerichte

  Fischgerichte

 Fleischgerichte

 Aufläufe

 Kartoffelgerichte

 Reisgerichte  (siehe auch "Chinesisch")

 Nudelgerichte

 Schnelle Festgerichte (Tarte u.a.)

 Nachtische

 Süßspeisen

 Eingemachtes

 Alles aus Holundersaft

 Getränke

 Ausländisches

 Chinesisch

 Arabische Küche

 Spanische Küche

 Indonesische Küche

 Koreanische Küche

 Ausgefallenes

 Quinoa und Amaranth

 Holunder, Kürbis

Eckart lernt Kochen

Abkürzungen:

TL = Teelöffel
EL = Esslöffel 
D  = Dose
P  = Päckchen
Fl = Flasche
Tr = Tropfen

Salate

 

Rotkohl-Früchtesalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

250 g Rotkohl
1 kleine Zwiebel
Salz, Pfeffer
1 Orange
1 Apfel
1 Banane
50 g Rosinen
Saft 1/2 Zitrone
Saft einer Orange
1 EL Honig
4 EL Öl
50 g Haselnüsse

Rotkohl säubern, waschen, fein hobeln, in eine Schüssel geben.
Zwiebel fein schneiden. Mit Salz und Pfeffer zum Kohl geben. Obst klein schneiden. Rosinen im heißen Wasser waschen, trocken reiben und zum Kohl geben.

Zitronen-, Orangensaft, Honig und Öl verrühren und mit den Salatzutaten vermengen.

Wenigsten eine Stunde ziehen lassen. Abschmecken.
Mit gehackten Haselnüssen bestreuen..Nach oben

 

Waldorf-Salat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

500 g Sellerie, roh
500 g Äpfel
Haselnüsse oder Walnüsse
Mayonnaise
Sahne, geschlagen

Sellerie und Äpfel schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Sofort mit der Mayonnaise und der steif geschlagenen Sahne vermengen, die kleingeschnittenen Nüsse unterheben.Nach oben

 

Ensalada Sencilla (Gemischter Salat)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

1 Kopfsalat
2 Fleischtomaten
2 Zwiebeln
1 Paprikaschote
Olivenöl,
Essig
Rosmarin
Salz
Pfeffer

Den Kopfsalat säubern, waschen. Die Tomaten schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln in Ringe, Paprika in Stücke schneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben.

In einer Tasse Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Rosmarin verrühren. Vor dem Servieren über den Salat gießen und gut mischen.Nach oben

 

Thunfischsalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

125 g gekochter Reis
1 Dose Thunfisch
½ Dose Ananas

Den Reis mit dem kleingeschnittenen Thunfisch und den Ananasstückchen vermengen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker.Nach oben

 

Bunter Rote-Bete-Salat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

1 Kopf Salat 
2 Bananen 
1 Glas eingelegte Rote Bete 450 g 
50 g Hasel- oder Walnüsse 

Marinade
1 TL Senf 
3 EL Öl 
1 EL Zitronensaft 
Salz, Pfeffer

Salat putzen, waschen und in Streifen schneiden.
Bananen in Scheiben schneiden.
Rote Bete in Streifen oder Würfel schneiden.
Nüsse knacken.
Alles vorsichtig vermengen
Die Zutaten zur Marinade verrühren.

Etwas Rote-Bete-Marinade dazu über den Salat geben, mischen und sofort servierenNach oben

 

Schichtsalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

1 Glas Sellerie oder
1 Stück Sellerie, ca. 400 g
3 Stg. Porree
1 Dose Mais
300 g gekochten Schinken
1 Dose Ananas, Stücke
4 Eier, hart gekocht
2 St. Porree
1/2 Glas Miracel-Wipp
Dosenmilch
300 g Gauda, geraspelt

Zutaten der Reihenfolge nach einschichten.
Sellerie grob raspeln. Porree in ganz dünne Streifen schneiden. Schinken in dünne Streifen schneiden. Eier in Scheiben schneiden. Miracel-Wipp mit Dosenmilch und Ananas verrühren, über die Zutaten geben. Mit Käse bestreuen. 
24 Stunden ziehen lassen.Nach oben

Porreesalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 St. Porree
2 Äpfel
1 große Zwiebel
4 Eier , hart gekocht
150 g Sellerie, gekocht
½ D. Ananas, Stücke
Soße
100g Mayonnaise
1 TL. Senf
Salz, Pfeffer, Zucker
Zitronensaft

Zubereitung:

Porree in  feine Ringe schneiden.. Äpfel, Zwiebel, Eier, Sellerie in kleine Würfel schneiden. Aus den angegebenen Zutaten eine bekannte Soße bereiten. Mit den Salatzutaten mischen und möglichst über Nacht durchziehen lassen.

Nach oben

Linsensalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Linsen
2 kleine Zwiebeln
4 EL. Essig, 
1 EL. Senf
Oregano, Salz
Zucker,  Pfeffer
6-8 EL. Öl
200 g Rauchfleisch
oder Schinken
Zwiebelringe

Zubereitung:

Linsen einige Stunden einweichen. In reichlich Salzwasser ca. 30 Minuten kochen, dann abgießen. Zwiebeln in Würfel schneiden. Essig, Senf, Zucker, Salz, Pfeffer und Oregano  verrühren. Unter die heißen Linsen mischen. Mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Öl untermengen und das gewürfelte Fleisch. Abschmecken. Mit Zwiebelringen garnieren und Vollkornbrot servieren.
Nach oben

Bunter Krautsalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500g Weißkohl
150 g Schinkenwurst
5 Tomaten
150 g Gouda
1 Birne (Apfel)
Marinade:
3 EL. Öl
5 EL. Essig
Salz, Pfeffer
Zucker
Schnittlauch

Zubereitung:

Den Weißkohl raspeln. Wurst, Tomaten, Käse und Birne in feine Streifen schneiden. Aus  Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Schnittlauch eine Soße bereiten. Über die klein geschnittenen Zutaten geben. Vermengen, abschmecken. Wenigstens 2 Stunden stehen lassen. Abschmecken.

Nach oben

Sauerkrautsalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Orange
1 Birne
4 EL. Öl
3 EL. saure Sahne
oder Quark
2 EL. Schnittlauch

Zubereitung:

Das Sauerkraut fein schneiden oder zerrupfen. Orange und Birne klein schneiden und alles mit den anderen Zutaten vermischen. Mit dem Schnittlauch anrichten.

Nach oben

Mexikanischer Salat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Becher Joghurt
1 EL. Mayonnaise
3 EL. Essig
1 TL. Senf
Salz, Pfeffer, Tabasco
Ingwerpulver, Zucker
====
2 D. Mais
1 kl. D. Bohnen
3 Tomaten
150 g Edamer
2 Bananen

Zubereitung:

Aus den ersten Zutaten eine Soße bereiten. Mais und Bohnen abtropfen lassen. Tomaten vierteln, das Mark heraus nehmen. Das feste Tomatenfleisch und den Käse streifig schneiden. Bananen halbieren und in Halbmonde schneiden. Alles mit dervSoße vermischen. ½ Stunde durchziehen lassen. Abschmecken.

Nach oben

Kartoffelsalat California

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

750 g Kartoffeln
Salz
====
1/8 l Brühe
2 EL. Öl
Pfeffer, Salz
4 EL. Essig
1 Zwiebel
====
2 EL. Mayonnaise
2 EL. Quark
6 Pfirsichhälften
100g Walnüsse

Zubereitung:

Kartoffeln in Salzwasser als Pellkartoffeln kochen. ca. 25 Minuten. Abgießen, kurz dämpfen, abkühlen lassen, abziehen, in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben. Heiße Brühe darüber gießen und ca. 15 Minuten ziehen lassen.
Öl, Pfeffer, Essig und Salz verrühren mit der klein geschnittenen Zwiebel über die Kartoffeln geben. Ca. 60 Minuten durchziehen lassen.
Mayonnaise mit dem Quark verrühren, unter den Salat heben. Pfirsiche in dünne Scheiben schneiden, 2/3 der Walnüsse hacken und mit den Pfirsichen in den Salat geben. Abschmecken. Evtl. etwas Pfirsichsaft dazu geben. Mit Walnüssen und Pfirsichen garnieren.
Nach oben

Pikanter Reissalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Tasse Reis
½ Stg. Porree, roh
1 Tasse Erbsen, fein
1 Tasse rote eingelegte
Paprikaschoten
100 g Gouda
Soße:
5 EL. Öl
4 EL. Essig
Salz, Pfeffer, Zucker
1 Bd. Petersilie

Zubereitung:

Reis in Salzwasser kochen, abtropfen lassen. Porree in schmale Streifen schneiden, Paprika in Würfel,  Käse grob raspeln.
Eine Soße bereiten,  über die Zutaten geben, gut mischen und durchziehen lassen.

Nach oben

Balkansalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Je ein Teil Fleisch vom
Braten oder Zunge
Gurken, Paprika
Perlzwiebeln
Ananas
Frische Zwiebeln
Pilze
Tomatenketchup

Zubereitung:

Alle Zutaten in sehr feine Streifen schneiden und mit dem Tomatenketchup vermengen. Gut durchziehen lassen.
Gut am Tag  vorher herzurichten, dann nur die Pilze noch nicht hineingeben.

Nach oben

Italienischer Champignonsalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Nudeln
200 g Champignon
1 D. Mandarinen
1 Eigelb
2 EL. Öl
2 EL. Quark
Senf, Salz, Pfeffer
Zitronensaft

Zubereitung:

Nudeln in reichlich Salzwasser garen. Frische Champignons putzen, in Scheiben schneiden.
Eigelb mit Öl verrühren, den Quark unterrühren. Mit Senf, Salz, Pfeffer, Zitronensaft abschmecken. Soße über die Nudeln, Champignons, abgetropfte Mandarinen geben.  Vorsichtig vermengen. Gut durchziehen lassen. Abschmecken. Mit Mandarinen und Champignons garnieren.

Nach oben

Sommerlicher Kartoffelsalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

4 EL. Öl
4 Essig
Salz, Pfeffer, Zucker
Schnittlauch
1 Zwiebel
2 Tomaten
1 Paprika,  ½ Gurke
½ Salat
evtl. Kohlrabi, Möhre,
Zucchini
2 Eier, hart gekocht
500 g Pellkartoffeln

Zubereitung:

Aus Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Prise Zucker eine Soße bereiten. Kleingeschnittene Zwiebel,  Schnittlauch, Tomaten, Paprika, Gurke hinein geben und vermengen. Die heißen Pellkartoffeln pellen, in Stücke schneiden und mit dem Gemüse vermengen. Zum Schluss gibt man die klein geschnittenen  Eier und den Salat hinzu. Abschmecken.

Nach oben

Salat Nizza

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 B. Joghurt
2 EL. Öl
2 EL. Essig
Salz, Pfeffer, Zucker
2 TL. Curry
====
250 g Fleischreste
(Fleischwurst)
4 Eier, hart gekocht
2 Äpfel
125 g gek. Reis

Zubereitung:

Salatsoße zubereiten.
Fleisch, Eier und Äpfel in kleine Würfel schneiden und mit dem Reis unter die Soße mischen. Gut durchziehen lassen.

Nach oben

Schwarzwurzelsalat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Gl. Schwarzwurzeln
4 Eier, hart gek.
1 mittlere Zwiebel
1 mittelgroße D. Ananas
1 kl. Gl. Miracel Wip
oder Joghurt
Salz, Pfeffer, Zucker
Frische Kräuter

Zubereitung:

Eier , Zwiebel und Ananas in Würfel schneiden. Mit den Schwarzwurzeln und den anderen Zutaten vermengen.

Nach oben

Zucchini-Salat

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

600 g Zucchini
4-6 Eier, hart gekocht
3 EL. Öl
Salz, Pfeffer
Petersilie

Zubereitung:

Zucchini in leicht gesalzenem Wasser ca. 15 Minuten kochen. Mit dem  Bundmesser in Scheiben schneiden. Sofort die Soße aus Öl, Essig, Salz und Pfeffer darüber geben. Vorsichtig vermengen, durchziehen lassen.. Mit den Eiern garnieren.

Nach oben

Thunfischsalat Nippon

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g weiße Bohnen
200 g Thunfisch
150 g Tomaten
====
3 EL. Öl
2 EL. Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Zucker
1 TL. Sojasoße
1 Zwiebel
geh. Kräuter

Zubereitung:

Bohnen abgießen. Den Thunfisch zerkleinern, Tomaten in kleine Würfel schneiden. Alles vorsichtig mischen. Aus den übrigen Zutaten eine Salatsoße rühren. Über den Salat geben. Gut durchziehen lassen, ca. 3 Stunden. Abschmecken.

Nach oben

Muster

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:


Zubereitung:

Nach oben

blume

Vorspeisen

Gefüllte Champignons

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

große Champignons
1 Möhre
1 Zwiebel
etwas Fett
Pfeffer, Salz

Champignons mit einem trockenem Tuch säubern. Stiele heraus drehen und die Stiele würfeln.
Möhren raspeln, Zwiebeln würfeln.
Das Fett zerlassen und das kleingeschnittene Gemüse darin hell gelb dünsten, würzen.
1/8 l Wasser in eine Auflaufform geben, Champignonköpfe hinein setzen, innen würzen und mit der Masse füllen.
ca.20-30 Minuten im Backofen bei 180° dünsten. 
Warm und kalt zu essen.Nach oben

Lachs-Spinat-Rolle

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

125 g Spinat
4 Eier
Muskat
Salz, Pfeffer
50 g ger. Käse
250 g geräucherter Lachs
200 g Frischkäse  (mit Kräutern)
oder Kräuter
Zitrone
Parmesan oder ger. Käse

Zubereitung:

Eier schaumig schlagen. Frischen klein geschnittenen Spinat oder gut abgetropften gegarten Spinat, Salz, Pfeffer, Muskat und Käse  mit der Eimasse mischen. Backblech mit Backpapier auslegen, die Seiten hoch stellen und mit Parmesan berstreuen. Die Eimasse darauf verteilen. Achtung . flüssig.
10 Minuten bei 200° backen. Kalt werden lassen. Umdrehen, so dass die Käseseite oben ist.
Mit Frischkäse bestreichen, den klein geschnittenen Lachs  darauf verteilen und mit Zitronensaft beträufeln.
Das Ganze fest rollen und in  Klarsichtfolie wickeln.
Über Nacht im Kühlschrank lassen. Scheiben schneiden.
Nach oben

Lachsterrine

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

300 g Lachsfilet
100 g Räucherlachs
75 g Butter
200 g Sahne
4 Gelatineblätter, weiß
1 Zitrone
etwas Weißwein
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Lachs mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen und in Alufolie mit der Butter einpacken.
10 -15 Minuten bei 180° im Ofen garen.
Lachs passieren oder mit zwei Gabeln zerpflücken. Die zerlassenen Butter aus der Folie unter
mengen.
Gelatine einweichen und mit etwas Wein auflösen, unter die Lachsmasse rühren.
Sahne steif schlagen, unter heben.
Terrine oder Kastenform erst mit Klarsichtfolie auslegen, dann mit Räucherlachs auslegen und die Lachsmasse einfüllen. Glatt streichen.
Kalt stellen. Ca. 4 Stunden. Besser über Nacht.

Nach oben

Pikante Apfelscheibe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Äpfel
Zitronensaft
50 g Quark
50 g Frischkäse
Milch, Salz, Pfeffer
Worchestersoße
Zitronensaft
Krabben
Petersilie

Zubereitung:

Äpfel waschen, Kerngehäuse ausstechen und in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Sofort mit Zitronensaft beträufeln. Frischkäse mit Quark, Milch, Zitronensaft, Worchestersosse, Salz, Pfeffer verrühren, abschmecken.. Auf die Apfelscheiben spritzen. Mit Krabben, Zitronenscheiben und Petersilie garnieren.

Nach oben

Paprikaschoten mit Olivencreme

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Paprikaschoten
200 g Doppelrahmfrischkäse
Salz, Paprika, Tabasco
Ca 12 Oliven, gefüllt

Zubereitung:

Am Stielende den Deckel abschneiden, Kerne herauslösen, waschen. Fruchtfleisch des Deckels in feine Würfel schneiden, mit dem gewürzten Käse vermengen. Käse in die Schoten füllen. Zwischendurch Oliven hinein drücken. Kalt stellen.  Mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.

Nach oben

Fisch-Obst-Cocktail

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Salatblätter
====
250 g Fischfilet
1/8l Wasser
Essig, Salz
====

1 Apfelsine
1 kl. Apfel
1 Banane
====
1/8 l Sahne
5 El. Mayonnaise
3 EL. Tomatenketchup
Zitronensaft
Apfelsinensaft
Worchestersoße
Salz, Pfeffer
====
Zitrone

Zubereitung:

Salatblätter waschen, abtropfen lassen und in Cocktailgläser legen..
Fisch in Essig-Salz-Wasser gar dünsten. Nach dem Erkalten in kleine Stücke zerpflücken, in die Gläser verteilen. Das Obst in kleine Stücke schneiden, mit dem Zitronensaft vermengen, auf den  Fisch geben..
Sahne steif schlagen, mit den übrigen Zutaten vermengen, abschmecken, auf das Fisch-Obstgemisch verteilen. Auf den Rand jedes Glases eine Zitronenscheibe stecken.

Nach oben

blume

Suppen

Exotische Kartoffelsuppe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 EL Butter
2 EL Currypulver
1 l Gemüsebrühe
50 g Kokosflocken
2 rote Chilischoten oder
 Chilipulver
1 Zucchini
Salz
200 g gegarte Garnelen
 oder Shrimps
1 EL gehackter Dill

Die Kartoffeln und die Zwiebel schälen. Beides in grobe Würfel schneiden. Die Butter  in einem Topf erhitzen und die Zwiebel­würfel darin glasig anschwitzen, die Kartoffeln dazugeben. Das Currypulver unterrühren und mit anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen. Das Ganze gar köcheln lassen.

Während dessen die Chilischoten putzen, halbieren, entkernen, die weißen Innenhäute entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Zucchini putzen, waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.

Die Kartoffelsuppe pürieren und wieder aufkochen. Die Kokosflocken, die Chilischoten, die Zucchini und die Shrimps hineingeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles zusammen aufkochen und mit dem Dill bestreut servieren.

Dazu passt Knoblauchbrot.Nach oben

 

Quinoa Sommersuppe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

1 Zwiebel
1 Stange Lauch
20 g Butter
100 Quinoa
1 grüne Paprika
1 Kohlrabi
3 Tomaten
1 l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Petersilie

Kleingeschnittene Zwiebel und Porree in der Butter glasig dünsten. Quinoa waschen und kurz darin anrösten. Paprika und Kohlrabi klein schneiden und dazugeben.

Nun Tomatenscheiben und Gemüsebrühe hineingeben und alles 20 Minuten gar ziehen lassen. 

Abschmecken.Nach oben

 

Schweizer Käsesuppe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

1 1/2 EL Öl
1 EL Paprika
3/4 l Brühe
30 g Stärkemehl
1/8 l Sahne
50 g ger. Käse
Salz, Pfeffer
Weißbrotwürfel

Öl erhitzen, den Paprika kurz darin andünsten und mit der Brühe auffüllen. Stärkemehl in wenig Wasser anrühren, unter Rühren in die kochende Brühe geben und kurz kochen lassen. In die heiße nicht kochende Suppe den in der Sahne angerührten Käse geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Brotwürfel auf die Suppe geben , leicht mit geriebenem Käse bestreuen und im Grill überbacken.Nach oben

 

Knoblauchsuppe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

Zutaten für 6-8 Personen:
1/16 l Olivenöl
2 -3 EL fein gehackter Knoblauch
4 Tassen grobe Weißbrotkrumen ohne Kruste
1 TL Rosenpaprika
1/4 TL Cayennepfeffer
Salz
2-3 Eier, leicht geschlagen
1 EL fein gehackte Petersilie
1 1/2 l Wasser

Kochzeit: ca. 30 min 

In einem schweren, 3 bis 4 l fassenden Kochtopf das Olivenöl bei schwacher Temperatur erhitzen. Den Knoblauch hineingeben. Unter häufigem Rühren anbraten bzw. bis der Knoblauch weich aber nicht braun ist. Die Brotkrumen hinzufügen und bei mäßiger Hitze rösten, bis das Brot goldgelb ist. Darauf achten, dass es nicht anbrennt! Zuerst Paprika, dann Wasser, Cayennepfeffer und Salz hinzugeben und aufkochen lassen. Die Hitze stark reduzieren und 30 min schwach kochen lassen.

Mit einem großen Holzlöffel die Suppe solange schlagen, bis sich das Brot ganz aufgelöst hat. Dann unter ständigem Rühren langsam die geschlagenen Eier hinein gießen. Etwas ziehen lassen - die Suppe darf keinesfalls kochen, sonst gerinnt sie - und abschmecken. Die Suppe muss stark gewürzt schmecken. Erscheint sie zu mild, noch Salz und Cayennepfeffer hinzufügen.Nach oben

 

Mexikanische Kübissuppe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

Zutaten für 6-8 Personen:

1 große Gemüsezwiebel
   (etwa 400g)
150 g Speckwürfel
2 EL Öl
1 kg frischer Kürbis
1/8 l Orangensaft
400 ml Geflügelfond oder
            Hühnerbrühe
2 TL Kurkuma
Salz, Pfeffer
Chilipulver
200 ml Schlagsahne
1 Topf Koreandergrün

Zwiebeln pellen, vierteln, und der Länge nach in Streifen schneiden. Mit dem gewürfelten Speck in heißem Öl glasig dünsten.

Den Kürbis in Spalten schneiden, entkernen und schälen. Das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Kürbis zum Speck-Zwiebel-Gemisch geben und darin 5 min andünsten. 

Mit Orangensaft und Hühnerbrühe ablöschen, aufkochen lassen.

Mit Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt 20 min garen. Die Suppe pürieren. Chilipulver und Sahne dazu geben. Nochmals 5 min kochen lassen. 
Mit Koreanderblättchen bestreuen.

Dazu Weißbrot reichen.Nach oben

Schnelle feurige Fischsuppe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 L Fischbrühe
½ Fl. Sangrita
6 Tr. Tabasco
Saft von ½ Zitronen
2    Zwiebeln
3    ====
500 g Fischfilet
1 kl. P. Tiefkühlerbsen
1 Glas Silberzwiebeln

Zubereitung:

Brühe, Sangrita, Tabasco, Zitronensaft und klein geschnittenen Zwiebeln in einen Topf geben, ca. 20 Minuten köcheln.
Fisch in Würfel schneiden, mit den Erbsen in die Suppe geben. Gar ziehen lassen.
Kurz vor dem Servieren die Silberzwiebeln zugeben

Nach oben

Creme Parmentier

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

350 g Kartoffeln
250 g Porree
¾ l Hühnerbrühe
¼ l Sahne oder Dosenmilch
Salz, Pfeffer
Schnittlauch

Zubereitung:

Kartoffeln waschen, schälen, würfeln. Porree waschen, in Ringe schneiden.
In der Brühe Kartoffeln und Porree garen.
Einige Porreeringe zum Garnieren zurückbehalten, restliche Suppe pürieren.
Sahne unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Porreeringe und Schnittlauch hinein geben.
Kalt schmeckt die Suppe auch gut.
Nach oben

TL = Teelöffel
EL = Esslöffel 
D  = Dose
P  = Päckchen
Fl = Flasche
Tr = Tropfen

 

blume Hauptgerichte

Fischgerichte

Pastete mit Thunfisch und Spinat

Rezeptesammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Rezept für 8 Personen!

Hefeteig:
0,5 kg Weizenmehl
1 Packung Trockenhefe
80 g Öl
1/8 l lauwarmes Wasser
1 Prise Zucker und Salz

Belag:
1 kg (Tiefkühl-)Blattspinat
2 Zwiebeln
10 EL. Olivenöl
weißer Pfeffer 
Salz
3 Dosen Thunfisch je 100 g
200 g geriebenen Parmesan
100 g gehackte Erdnüsse
6- 8 Eier
2 Becher saure Sahne

Zubereitung: 

Für den Teig: Alle Zutaten vermengen und zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten aufgehen lassen. Dann ausrollen, so dass der Teig das ganze Blech bedeckt und ein Rand entsteht. Den Rand noch nicht abschneiden. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Für den Belag: Die geschälten Zwiebeln in Würfel schneiden und in 5 EL Öl glasig braten. Den aufgetauten Spinat hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Mischung auf der Teigplatte verteilen, mit dem zerkleinerten Thunfisch und den Erdnüssen belegen. Eier und saure Sahne zu gleichen Teilen mischen (je nach Geschmack etwas Muskat zugeben), darüber gießen. Jetzt erst den Teigrand abschneiden. Das Ganze mit dem Parmesan bestreuen und im Backofen 30 bis 40 Minuten backen. Vor dem Schneiden etwas auskühlen lassen.

Statt Spinat schmeckt auch gekochtes Sauerkraut. Dann allerdings die Erdnüsse weglassen und statt dem Parmesan Emmentaler und Mozarella verwenden. Es wird zuerst der Thunfisch auf den Teig gelegt, als nächstes das Sauerkraut, dann die Eier-Sahnemilch und zuletzt der Käse. Nach oben

 

Fischklößchen mit Nusssoße

Rezepte-Sammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Fischhack,
(z.B. Kabeljau)
Paniermehl
4 EL Milch
1 Ei
1 EL Mehl
Salz 
schwarzer Pfeffer
Muskat
1 Prise Zimt
1/2 Bund Petersilie
Öl

Für die Soße: 

50 g gemahlene Haselnüsse
3 Knoblauchzehen
2 Scheiben Toastbrot
Kurkuma
Chilipulver
Salz
schwarzer Pfeffer
1/8 l trockener Weißwein
4 EL Olivenöl
Butter
1/4 l Gemüsebrühe
1 TL Honig
1 EL Ketchup

Zubereitung:

Fischhack mit etwas Paniermehl, dem Ei und dem Mehl vermengen. Mit den Gewürzen abschmecken. Die Petersilie fein hacken und unter die Masse mischen. Das Öl fingerhoch in einer Pfanne erhitzen. Aus der Masse mit feuchten Händen kleine Klößchen formen und im heißen Fett ausbacken. Knackig braun werden lassen.

Für die Sauce den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Das Brot in kleine Würfel schneiden. Das Brot mit den Nüssen, Knoblauch, Wein, Kurkuma, Salz und Pfeffer zu einem Brei verarbeiten. Das Olivenöl mit etwas Butter in einem Topf erhitzen und den Nußbrei darin anbraten. Mit der Brühe ablöschen und 5 Minuten sanft köcheln. Mit Honig, Chilipulver und Ketchup abschmecken. Die Fischklöße in die Sauce legen und etwas ziehen lassen. Mit Weißbrot servieren.Nach oben

 

Florentiner Fischfilet

Rezepte-Sammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g Spinat
20 g Butter
3 El. Sahne
Pfeffer, Muskatnuss
3 Tomaten
4 Frühlingszwiebeln
400 g Fischfilet
2 El. Zitronensaft

Zubereitung:

Die Butter mit der Sahne erwärmen. Den aufgetauten Spinat, Salz, Pfeffer und den Muskat dazugeben und vermengen. Den Spinat in eine gefettete feuerfeste Form füllen. Tomaten in Scheiben schneiden, Zwiebeln in Ringe schneiden, auf den Spinat verteilen. Fischfilet mit Zitronensaft beträufeln, salzen und auf das Gemüse legen. Zudecken.

Backofen: 200° ca.15-20 Min. 

Soße herstellen. Geriebenen Käse einrühren. Mit Eigelb legieren, mit Salz abschmecken. Die Soße nach 15 Min. Garzeit über den Fisch gießen und alles in der unbedeckten Form noch 6-10 Min. überbacken.Nach oben

 

Fisch in Apfel-Curry-Soße

Rezepte-Sammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g Fischfilet
Saft einer Zitrone
50 g Margarine
1 große Zwiebel
2 große Äpfel
Salz, Pfeffer
1 Prise Zucker
2 Tl. Curry
1 Tl. Mehl
1 Tasse Weißwein
1 Apfel 
20 g Butter
evtl. etwas Weinbrand 

Zubereitung:

Gefrorenen Fisch mit Zitronensaft beträufeln und 15 Min. durchziehen lassen. Fett in einem feuerfesten Topf erhitzen, darin die gewürfelte Zwiebel glasig werden lassen. Nun die ungeschälten, in Scheiben geschnittenen Äpfel anbraten. Mit Salz, Pfeffer und der Prise Zucker bestreuen. Mit Curry gut würzen. Fisch leicht salzen und pfeffern. In den Topf legen. Mit Mehl bestäuben. Weißwein angießen.

Mittlere Schiene, 200° ,ca. 10-15 Min. 

In der Zwischenzeit den letzten Apfel schälen, halbieren, entkernen und in dünne Schnitze schneiden. In heißer Butter beißfest dünsten. Fisch aus dem Ofen nehmen, evtl. Weinbrand in die Soße rühren. Mit den Apfelschnitzen garnieren. Nach oben

 

Fisch in Kräutersoße

Rezepte-Sammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g Fischfilet
Saft einer Zitrone
Salz, Pfeffer
2 El. Mehl
4 El. Öl
Margarine zum einfetten
1/8 l saure Sahne
2 Eier
1/2 Bund Petersilie
evtl. 1/2 Kästchen Kresse
1 Tl, getr. Dillspitzen

Zubereitung:

Fischfilet nicht auftauen. Mit der Hälfte des Zitronensaftes beträufeln. 5 Min. einziehen lassen. Salzen, pfeffern, in Mehl wenden. .Fett erhitzen, Fisch darin auf beiden Seiten je 2 Min. braten. Auflaufform einfetten. Fisch reinlegen. Sahne mit den Eiern verquirlen, restlichen Zitronensaft einrühren, salzen. Kräuter waschen, trocken tupfen und hacken. Mit den Dillspitzen mischen und in die Sahne-Eier-Mischung rühren. Über den Fisch verteilen.

Mittlere Schiene, ca. 20-25 Min. , 200-220°Nach oben

 

Helgoländer Fischschnitte

Rezepte-Sammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

75 g Speckwürfel
1 Zwiebel
2 EL Tomatenmark
Pfeffer
Zucker
500 g Fischfilet
Essig
geriebener Käse

Zubereitung:

Zwiebel schälen und klein schneiden. Mit den Speckwürfeln, Tomatenmark, Pfeffer, Zucker und Milch verrühren. Pikant abschmecken.
Fisch waschen, säuren, pfeffern. Kein Salz an den Fisch, da der Speck salzig genug ist.
Eine Auflaufform einfetten. Mit Fisch auslegen, mit dem Brei bestreichen, darauf die nächsten Filetstücke, usw. Zum Schluss den geriebenen Käse darüber streuen.
Backzeit: 40 Minuten, E-Herd: 180 °CNach oben

 

Tomatenfächer

Rezeptsammlung Nina Moltrecht, Düsseldorf

Zutaten:

750 g Fischfilet
Essig
Salz
Pfeffer
Senf
500 g Tomaten
2 Zwiebeln
Petersilie

Zubereitung:

Fisch waschen, säuren, salzen, pfeffern und in dicke Streifen schneiden. Diese von beiden Seiten mit Senf bestreichen. Tomaten in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, würfeln und in etwas Fett goldgelb dünsten, salzen.

Eine Auflaufform einfetten, Zwiebeln hineingeben. Tomaten und Fisch abwechselnd wie ein Fächer auf die Zwiebeln legen. Deckel auf die Auflaufform legen.

Backzeit: 30 Minuten, E-Herd: 190 °C

Vor dem servieren gehackte Petersilie darüber streuen.

Nach oben

 

Scharfes Fisch-Curry

Rezeptsammlung Nina Moltrecht, Düsseldorf

Zutaten:

25 g Butter
1 EL Currypulver
etwa 1 TL Chilipulver
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
600 ml Hühnerbrühe
2 EL Tomatenmark
Saft einer Zitrone
2 TL Honig
450 g weißes Fischfilet
¼ TL Salz

Zubereitung:

Die Butter in einem Topf erhitzen und darin bei schwacher Hitze Curry- und Chilipulver 1 Minute anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und 3 Minuten dünsten. Brühe dazu schütten. Tomatenmark, Zitronensaft und Honig einrühren. Zugedeckt etwa 1 Stunde köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist. Den gewaschenen und in Stücke geschnittenen Fisch unterheben und weitere 10 Minuten kochen. Möglichst nicht umrühren, damit der Fisch nicht zerfällt.
Mit Salz abschmecken.
Dazu Vollkornreis reichen.Nach oben

Fischfilet Cordonbleu

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 dünne lange Fischfiletscheiben
Zitronensaft oder Essig
Salz, Senf
2 dünne Scheiben rohen Schinken
2 dünne Scheiben Emmentaler
2 EL. Mehl
1 Ei
1 EL. Wasser
Paniermehl
Fett zum Braten

Zubereitung:

Die Filets waschen, mit Essig beträufeln, salzen und mit Senf bestreichen. Jedes Filet mit einer Scheibe Schinken und einer Scheibe Käse belegen. Zur Hälfte zusammenklappen und  mit einem Holzstäbchen zusammenhalten. Nun den Fisch in Mehl wenden, dann in dem mit Wasser und Salz verquirltem Ei und zum Schluss in  Paniermehl.
Fett erhitzen, die Filets goldbraun braten.

Nach oben

 

Paella "Cumbre del Sol"

Rezepte-Sammlung Brigitta Moltrecht, Aachen
Zutaten:

ca 16 Muscheln
ca 1 Tasse Öl
1 Paprikaschote, rot, in Streifen
8-12 Garnelen oder Gambas
500 g Huhn, in kleinen Stücken
500 g Kaninchen, in kleinen Stücken
evtl. Schweinefleisch in kl. Stücken
Tintenfischringe
1 gehackte Zwiebel
mehrere Knoblauchzehen, ungeschält
Salz, Pfeffer, Paprika
Safran oder Colorante
Weiße gare Bohnenkerne oder
Grüne Bohnen oder Erbsen
300 g Reis
Brühe- Hühner oder Gemüse, etwa das zweifache Volumen des Reises
Zitrone
Zubereitung:

Die gereinigten ganzen geschlossenen Muscheln  in einen Kochtopf geben, Deckel drauf und kurz aufkochen, den Topf mehrmals schütteln. Nach 3-5 Minuten sind die Muschel geöffnet und gar .Nur die geöffneten Muscheln verwenden.
Etwas Öl in die Pfanne geben und die Paprikastreifen und Garnelen  von beiden Seiten kurz anbraten, herausnehmen und auf einen Teller legen.
Das Fleisch in die Pfanne geben und von allen Seiten braten, bis es gar sind, ca 20 Minuten.Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen.
Neues Öl?
Tintenfischringe kurz anbraten.
Zwiebel,  Knoblauchzehen mit Schale und Reis hinzugeben. Ca 5 Minuten unter ständigem Umrühren bräunen, bis der Reis glasig ist. Mit Safran, Paprika würzen und die Fleischstücke und Bohnen dazu geben , umrühren und die Brühe  dazu geben. Kurz umrühren. Flüssigkeit abschmecken! Fleischstücke gleichmäßig verteilen.
 Mit Garnelen  und Paprika garnieren.
Bei kleiner Flamme garen, ca 20 Minuten, Falls nötig noch etwas Brühe dazu geben.
Ca 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Muscheln in den Reis drücken, einige in der halben Muschelschale.  Die Pfanne mit Alufolie abdecken und das Ganze noch etwas ziehen lassen,
Beim Servieren mit Zitronenstücken garnieren.

Varianten:
Fischstücke ohne Gräten,
Gemüse, z.B. Brokkoli, Blumenkohl, Tomaten
Artischockenherzen

 

blume Fleischgerichte

Kasseler mit Kartoffelkruste

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 St. Kasseler, ca. 1,2 kg
Fett
1 Eiweiß
1 kg Kartoffeln
Majoran
2 Eigelb
2 EL Speisestärke
1 EL Öl

Zubereitung:

Kasseler in eine gefettete Auflaufform legen. Mit Eiweiß bestreichen.

Kartoffeln schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Mit Majoran, Eigelb und Stärke vermischen. Kartoffelmasse auf dem Kasseler verteilen.

200°C ca. 1 Stunde

Eventuell mit ein paar Tropfen Öl zwischendurch beträufeln

Nach oben

 

Griechische Hähnchenkeulen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Für 6 Personen!

6 Hähnchenkeulen
2 kg kleine Kartoffeln
500 g kleine Zwiebeln

Marinade:
Saft von 5 Zitronen (160 ml)
1,5 TL Pfeffer
1,5 TL Salz
60 ml Olivenöl
1 Topf frisches Basilikum
Thymian

Zubereitung:

Hähnchen waschen, gut abtropfen, salzen und pfeffern. Zwiebeln schälen. Kartoffeln schälen und waschen. Bei großen Kartoffeln diese in die Größe der Zwiebeln zerteilen. Marinade vermischen. Die Kartoffeln einzeln in die Marinade eintauchen und in einer großen Auflaufform oder auf einem tiefen Backblech verteilen. Zwiebeln und Hähnchen oben darauf legen. Die restliche Marinade darüber gießen.
Backzeit: ca. 1,5 Stunden, E-Herd: 175 °C. Die Keulen nach der Hälfte der Backzeit einmal umdrehen.

Zu servieren mit Weißbrot, Oliven, Schafskäse und frischen Basilikum.

Das Gericht lässt sich vegetarisch auch ohne die Keulen zubereiten.

Nach oben

 

Würstchen im Teig

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Quarkölteig:
125 g Quark
4 EL Öl
3 EL Milch
1 kleines Ei
1 TL Salz
250 g Vollkornweizenmehl
1 Päckchen Backpulver

Senf
1 Glas oder Dose Würstchen
etwas Milch

Zubereitung:

Quarkölteig herstellen, indem Quark, Öl, Milch und Salz verrührt wird. Mehl und Backpulver mischen. Gut die Hälfte des Mehls unter den Teig rühren, den Rest unterkneten.

Den Teig etwa 3 mm dick ausrollen und Rechtecke in der Größe der Würstchen zuschneiden. Den Teig mit Senf bestreichen. Würstchen darauf legen, einwickeln und mit Milch bestreichen.

Backzeit: 15 Minuten, E-Herd: 175°C

Der Teig lässt sich auch mit Käsestücken füllen.Nach oben

blume Aufläufe

Griechischer Auflauf

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Zambetti Reisnudeln
200 g Schweinefleisch
1/8 l Wasser
2 TL Paprika
Cayennepfeffer
1 Pfefferschote
1 kl. Dose Tomatenmark
Salz, Pfeffer
-------------
geriebener Käse

Zubereitung:

Nudeln in Salzwasser 7 min kochen, abgießen, mit kaltem Wasser überspülen (damit sie nicht so kleben, Eckart).

Das Fleisch in Würfel schneiden und in dem Wasser mit den Gewürzen aufkochen. Nun die Nudeln in den Topf geben, herzhaft abschmecken.

Eine Auflaufform einfetten, die Nudelmasse hinein geben. Mit dem geriebenen Käse bestreuen.

20 min bei 220° im Backofen.Nach oben

 

Serbischer Kartoffelauflauf

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

350 g Gehacktes
Knoblauch
3 Zwiebeln
1 kl. Dose Tomaten
1 kg Kartoffeln
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Gehacktes mit kleingeschnittenem Knoblauch und Zwiebeln in einer Pfanne anbraten. Eine Dose Tomaten dazu geben, eindünsten. 
Herzhaft abschmecken.

Kartoffeln schälen, mit dem Gurkenhobel in dünne Scheiben schneiden.

Auflaufform ausfetten, Kartoffeln und Gehacktes einschichten.

Im Backofen bei 200...210°C ca. 60...70 min backen.Nach oben

 

Neopolitanischer Fischerschmaus

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Nudeln 
400 g Räucherfleisch
Margarine

Soße:
30 g Fett 
30 g Margarine
1 Zwiebel
1 Dose Tomatenmark
½ l Brühe
Salz, Pfeffer, Zucker
Zitronensaft
geriebener Käse
Paniermehl
Fettflöckchen

Zubereitung:

Nudeln in Salzwasser kochen.

Fisch von Haut und Gräten befreien.

Auflaufform einfetten, lagenweise Fisch und Nudeln einfüllen.

Fett zerlassen. Klein geschnittene Zwiebel goldgelb dünsten. Mehl und Tomatenmark hinein geben, mit der Brühe auffüllen, aufkochen lassen, abschmecken.

Die Soße über die Nudeln gießen. Käse und Paniermehl darauf streuen, Fettflöckchen verteilen.Nach oben

 

Spinatlasagne

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

450 g Rahmspinat, tief gefroren
1/8 l Milch
300 g Magerquark
125 g Sahne
200 g geriebener Gauda
Jodsalz, Pfeffer, Muskatnuss
1 T. Olivenöl
200 g Lasagneblätter

Zubereitung:

Den Spinat mit der Milch in einen Topf geben und auftauen lassen. Inzwischen den Magerquark mit der Sahne, 80 g Käse, den Gewürzen und dem Öl zu einer würzigen Creme verrühren. 

Den Backofen auf 200°C vorheizen. 

Eine Auflaufform einfetten. Einige Löffel Spinat auf dem Boden verteilen, eine Lasagneblätter darauf legen. Diese mit Quark bestreichen, etwas Spinat darauf geben. Darauf wieder Lasagneblätter legen. Diese mit Quark bestreichen und so fort, bis alle Lasagneblätter verbraucht sind. Die oberste Schicht sollte Spinat sein. Diese mit dem restlichen Käse bestreuen.

180-200° etwa 35-40 Minuten   Nach oben

 

Wirsingkrapfen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Eier
Salz
250 g Mehl
-----
100 g Speckwürfel
1 Kopf Wirsingkohl
1 große Zwiebel
Salz, Pfeffer
Kümmel
2 EL Butter
2 B Joghurt

Zubereitung:

Eier, Salz und Mehl zu einem geschmeidigen Nudelteig verarbeiten.

1 Stunde ruhen lassen, zu einem Rechteck ausrollen und mit der Wirsingmasse belegen.
Speck auslassen, in Streifen geschnittener Wirsing und gehackte Zwiebel dazu geben, etwa 20 min zugedeckt schmoren lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Abgekühlt auf den Teig verteilen, diesen aufrollen und in etwa 4 bis 5 cm lange Stücke schneiden.

Butter in einer Auflaufform oder Topf zerlassen, die Krautrollen aufrecht in die Form setzen, Joghurt dazu gießen und bei mäßiger Hitze garen.Nach oben

 

Spinatreis mit Hackfleisch

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 P. Rahmspinat
2 Zwiebeln
30 g Fett
200 g Hackfleisch
100 g Reis
Salz, Pfeffer
1 TL Paprikapulver

Jogurt

Zubereitung:

Das Fett in einem Topf zerlassen und die kleingeschnittenen Zwiebeln darin glasig dünsten. Das Hackfleisch dazugeben, mit dem Kochlöffel fein zerkleinern, etwa 5 Minuten anbraten. Den etwas angetauten Spinat und 1/8 l Wasser hinzugeben. Aufkochen lassen, den Reis und die Gewürze hinzufügen, umrühren. 

Alles in etwa 15 Minuten garen. 

Eventuell noch Wasser zufügen. Abschmecken.

Mit Joghurt separat anrichten.Nach oben

 

Indonesischer Auflauf

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 St. Porree
2 kleine Zwiebeln
200 g Bambussprossen oder Kohlrabi
250 g Sojabohnenkeime
200 g Champignons
1 B. saure Sahne
1 ½ T  Chinagewürz
250 g Schweinefleisch
2 Bananen
1 Apfel
3 EL geh. Mandeln

Zubereitung:

Auflaufform einfetten. Das in feine Streifen geschnittene Gemüse nacheinander in die Auflaufform legen. Saure Sahne mit dem Chinagewürz verrühren und darüber geben. Fleisch in dünne Streifen, halbierte Bananen und den in Scheiben geschnittenen Apfel darüber legen. Nun die Mandeln darauf streuen.

 

Nach oben

blume

Kartoffelgerichte

PASTEL DE PATATA (Püreekuchen)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 ½ kg Kartoffeln
1 Eigelb
50 g Butter
Muskatnuss, Salz
knapp ¼ l Milch
Füllung:
2 Zwiebeln
1 rote Paprika
1 Dose Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
1 TL Paprika, scharf
1 Dose Thunfisch

ger. Gouda

 

Zubereitung:

Salzkartoffeln kochen, abschütten und dämpfen. Die Kartoffeln pressen, Eigelb, Gewürze, Butter und so viel Milch zugeben, dass es ein sehr dickes Püree gibt.
Kleingeschnittene Zwiebeln und Paprika in Öl in einer Pfanne anbraten. Tomatenmark mit etwas Wasser verdünnen und mit dem zerdrückten Knoblauch und Gewürzen zugeben. Alles 5 Minuten dünsten lassen. Thunfisch in die Pfanne geben und weitere 5 Min. kochen lassen.

In eine gefettete feuerfeste Schüssel die Hälfte des Pürees geben. Die Füllung darauf verteilen und mit dem restlichen Püree bedecken. Mit Käse bestreuen. 

200°, ca. 20 Min.Nach oben

 

 

Pillekuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

a) 500 g Kartoffeln
6 EL Öl
100 g durchwachsenen Speck
2 große Zwiebeln
Salz

b) Eierkuchenteig:
(2 EL Mehl)
3 Eier
Salz
1/4 l Milch

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in 1/2 cm breite Streifen schneiden oder grob auf der Reibe reiben. 
Öl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffeln hinein geben, salzen und zirka 20 min braten.
Speck und Zwiebeln würfeln und die letzten 5 min mit braten.
(Mehl), Eier, Salz und Milch zu einem Teig verrühren und über die Kartoffeln geben.
Bei geringer Hitze ca. 10 min stocken lassen.

Nach oben

Schupfnudeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 kg  Pellkartoffeln
Salz, Muskat
1 Ei
150 g Mehl
Mehl zum Formen
30 g Fett

Zubereitung:

Schupfnudeln, fingerförmige Kartoffelnudeln sind eine Spezialität aus Baden und Würtenberg.
Am Vortag gekochte Pellkartoffeln in eine Schüssel reiben. Mit Salz, Muskat, Ei und Mehl zu einem festen Teig kneten. Kleine Rollen von knapp 1 cm Durchmesser formen, in 4 cm lange Stücke schneiden.
Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Schupfnudeln rein geben, in ca. 10 Minuten gar ziehen lassen. Nudeln abtropfen lassen.
Fett in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte der Nudeln rein geben, in 10 Minuten goldbraun braten.
Nach oben

Kartoffelgratin

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 kg g Kartoffeln
 l/2 l Brühe
====
1/4 l Sahne
1/8 l  Milch
2 Eigelb
Salz, Pfeffer
Muskatnuß
200-300 g ger. Käse

Zubereitung:

Auflaufform einfetten. Kartoffeln schälen, auf der Gurkenhobel hobeln.
Brühe zum Kochen bringen, Kartoffeln darin 3 Minuten garen. Brühe abschütten, für etwas anderes verwenden.
Sahne, Milch, Gewürze verquirlen.
Kartoffelscheiben abwechselnd mit geriebenem Käse schuppenartig in die Auflaufform einschichten. Eiermilch darüber geben, evtl. ger. Käse.
200°, ca. 30 Minuten
Nach oben

Kräuterkartoffeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

40 g Fett
1 Zwiebel
Kräuter:
Petersilie
Liebstöckel, Lauch,
Zwiebellauch usw.
800 g Kartoffeln
¼ l Gemüsebrühe

Zubereitung:

Kleingeschnittene Zwiebel und klein  gehacktes Grünes dünstet man in Fett an. Kartoffeln schälen und in Stifte  schneiden, in den Topf geben und etwas mit dämpfen. Mit  der Brühe auffüllen. Zugedeckt gar werden lassen, ca. 20 Minuten. Abschmecken.

Nach oben

Rieweplatz

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Kartoffelbrot aus dem Westerwald
10 große Kartoffeln
250 g Mehl
1 TL. Salz
40 g Hefe
====
250 g Mehl

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, waschen, reiben. Mehl, Salz und klein gebröckelte Hefe zur Kartoffelmasse geben und alles verrühren.  90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.  Dann durchrühren, weitere 250 g Mehl zufügen und den Teig zu 2 runden Broten formen. Ca. 20 Minuten gehen lassen auf einem bemehlten Blech.
1 Tasse mit heißem Wasser in den Backofen stellen.
200°, ca. 60 Minuten
Nach oben

Bäckerinkartoffeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g Kartoffeln
3-5 Zwiebeln
Salz
1-2 B. saure Sahne
1-2 Eier

Zubereitung:

Gekochte Kartoffeln in Stifte oder Scheiben schneiden und in eine gut gefettete Auflaufform geben.
In Fett glasig geschmorte Zwiebelringe dazu geben. Den Sauren Rahm mit Ei und Salz vermengen und darüber gießen. Im Backofen backen.
Ca. 20-30 Minuten, 200°
Nach oben

Kartoffelröschen-Herzoginkartoffeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 kg Kartoffeln
Salz, Muskat
Knapp 1/8 l Milch

Zubereitung:

Kartoffeln kochen, pressen. Die heiße Milch, Salz und Muskat hinzugeben, gut verrühren, abschmecken. Mit einer großen Spritztülle werden dicke Röschen auf ein gefettetes Backblech gespritzt. Backen bei 220°

Nach oben

Kartoffelgulasch

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

30 g Fett
2-3 Zwiebeln
300 g Hackfleisch
Salz, Pfeffer
Paprika, Tomatenmark
1 kg Kartoffeln
ca. 2 Tassen Wasser
Kräuter

Zubereitung:

Kleingeschnittene Zwiebeln in dem Fett hellgelb dünsten. Hackfleisch hinein geben und kurz anbraten. Gewürze hinzugeben, kurz durchdünsten. Wasser und in ca. 2 cm groß geschnittene Kartoffeln hinein geben. Garen. Ca. 20-30 Minuten. Abschmecken. Mit Kräutern bestreuen.
Im Schnellkochtopf ca. 5 Minuten.
Nach oben

Pariser Kartoffelgratin

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1,2 kg Kartoffeln
2 Eigelb
40 g Margarine
4 EL. Sahne
8 EL. ger. Käse
Salz, Pfeffer
Muskat
2 Eiweiß

Zubereitung:

Pellkartoffeln kochen, pellen, noch warm durch die Kartoffelpresse geben. Eigelb, Margarine, Sahne, Käse unter die Kartoffeln rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Eiweiß zu steifen Schnee schlagen, unter die Kartoffelmasse heben.
Auflaufform einfetten, die Masse einfüllen und vier Vertiefungen eindrücken. In jede Vertiefung ein rohes Ei geben und den Käse darüber streuen. Eigelb frei lassen.
200°, etwa 30 Minuten, bis das Eiweiß fest ist.

Nach oben

Kartoffel-Champignon-Nest

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

170 g Mehl
1 Prise Salz
100 g Margarine
Wasser
Füllung :
Ca 250 g Pellkartoffeln
100 g Margarine
3 EL. Milch
Salz, Pfeffer
125 g Champignon
125 g gek. Schinken
125 g ger. Käse

Zubereitung:

Mehl, Salz mischen, mit Fett und etwas Wasser schnell zusammen kneten.
Teig ausrollen, Pastetenform damit auslegen, (z.B. Deckel von Jenaer Glasform)
Ca. 25 Minuten backen, 180-200°
Gekochte Kartoffeln durch ein Sieb geben. Fett, Milch, Salz dazu geben.
Champignon , kleingeschnitten, auf den Teig verteilen.
Gewürfelter Schinken und Käse unter die Kartoffelmasse mischen, gut würzen und die Pastete damit auffüllen.
8 Minuten überbacken, bis die Oberfläche goldbraun ist,  bei ca. 220°
Nach oben

Dauphinekartoffeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Für den Kartoffelteig:
250 g Kartoffeln
Salz
20 g Fett
1 Eigelb
Für den Brandteig:
1/8 l Wasser
25 g Fett
Salz
75 g Mehl
2 Eier
Muskat, Salz
Zum Ausbacken:
Plattenfett oder Öl

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, in Salzwasser kochen, abgießen, dämpfen, durch die Presse drücken. Masse abkühlen lassen, mit Fett und Eigelb verrühren.
Brandteig: Wasser, Fett und Salz in einem Topf aufkochen. Von der Kochstelle nehmen. Das Mehl auf einmal in die heiße Flüssigkeit schütten, sehr schnell mit einem Holzlöffel glatt rühren. Es dürfen sich keine Klumpen bilden. Den Topf wieder auf die Kochstelle setzen. Den Teig bei schwacher Hitze so lange rühren, bis sich ein Kloß bildet und die Masse am Topfboden fast anbrennt. Nun den Teig in eine Schüssel geben und nach und nach die Eier unterrühren. Kartoffelmasse mit dem Brandteig mischen, mit Muskat und Salz abschmecken.
Ausbackfett erhitzen. Mit 2 TL. walnuss große Teighäufchen ins heiße Fett geben. Goldgelb ausbacken.
Nach oben

Gefüllte Kartoffeln I (mit Käse)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

8-12 Kartoffeln
Gouda, gerieben
1 B. saure Sahne
Paprikapulver
Muskat
Petersilie
====
8 Zwiebeln
Knoblauch
Basilikum
Kräutersalz

Zubereitung:

Dicke Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen. Pellen, leicht aushöhlen. Die Kartoffelmasse zerdrücken. Käse, saure Sahne, Paprikapulver, gehackte Petersilie untermengen. Abschmecken. Die Masse in die Kartoffeln bergartig füllen, in eine Auflaufform stellen und bei 200° überbacken.
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in etwas Fett glasig dünsten, mit Knoblauch, Basilikum und Kräutersalz würzen und zu den Kartoffeln reichen.
Nach oben

Gefüllte Kartoffeln II (mit Hackfleisch)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

8-10 große Kartoffeln
250 g Hackfleisch
1 EL. Senf
Salz, Pfeffer
2 Zwiebeln
Paprika
Gehackte Kräuter
Alufolie oder Butterbrotpapier

Zubereitung:

Von den gut gewaschenen Kartoffeln, mit Schale, oder geschälten Kartoffeln einen Deckel abschneiden. Die rohen Kartoffeln mit einem Metall-Teelöffel aushöhlen.
Das Gehackte mit den Gewürzen  und dem klein geschnittenen Ausgehöhlten vermengen, abschmecken, in die Kartoffeln füllen. Den Deckel  auflegen. Kartoffeln in Folie verpacken. Z.B. neben einem Kuchen in den Backofen legen bei 200°, ca. 70 Minuten.

Nach oben

Kartoffelhörnchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Kartoffeln
Teig:
300 g Mehl
1 P. Backpulver
90 g Zucker, Vanille
2 Eier
1 Prise Salz
75 g Margarine
75 g  gem. Mandeln
====
Mehl zum Ausrollen
½ Glas Aprikosenmarmelade
Zum Bestreichen:
1 Eigelb
2 EL. Milch

Zubereitung:

Kartoffeln am Vortag kochen, trocken dämpfen. Am nächsten Tag fein reiben.
Mürbe- oder Kettteig: Mehl mit Backpulver mischen, in eine Schüssel geben. Zucker, Vanille, Salz, Eier, Fettflöckchen darauf geben. Mandeln und Kartoffeln darüber streuen. Mit dem Knethaken verkneten. Ca. 30 Minuten kühl stellen. Den Teig rund ausrollen, ca. 30 cm . Platte wie eine Torte in 12-16 Stücke schneiden. Auf jedes stück am breiten Ende ½ TL. Marmelade legen und den Teig zur Spitze hin zum Hörnchen aufrollen. Auf ein Backblech legen und mit Eigelbmilch bestreichen.
Mittlere Schiene, ca. 25 Minuten

Nach oben

Kartoffel-Gemüserolle

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Teig:
400 g Kartoffeln
400 g Mehl
1 Prise Salz
200 g Margarine
Füllung:
3-4 große Zwiebeln
2 Paprikaschoten
4 Tomaten oder 1 D. Tomaten
200 g Pilze oder 1 D. Pilze
1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

Kartoffeln, kochen, pellen und durch ein Sieb geben.
Mehl mit Salz mischen und mit Fettstückchen zu einer krümmeligen Masse verarbeiten. Die kalten Kartoffeln hiermit verkneten.
Gemüse in feine Streifen schneiden und mit dem zerdrückten Knoblauch vermischen. In Fett anbraten. Kaltstellen.
Kartoffelteig ausrollen und in 10 Rechtecke teilen. Ca die Hälfte der Gemüsemischung auf die Rechtecke verteilen, zusammen rollen und die Teigkanten gut zusammen drücken, damit die Füllung nicht ausläuft. In der Pfanne in heißem Fett braten oder auf ein Backblech legen. Backen bei 220°, ca. 25 Minuten.
Die restliche Füllung wärmen und zu den Rollen reichen.
Nach oben

Muster

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:


Zubereitung:

Nach oben

blume

Reisgerichte

Reiswaffeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g fertiger Milchreis
3 Eier
1/8 l Milch
4 EL Mehl
½ Teelöffel Backpulver
1 P Vanillezucker
1 Prise Salz

Zubereitung:

Milchreis, Eier und Milch gut mischen. Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Salz in den Reis rühren.

Waffeleisen erhitzen. Teig portionsweise einfüllen und goldgelb backen.

Nach oben

 

Orangen-Kokos-Risotto

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

4 Apfelsinen
50 g Kokosflocken
Zimtpulver
2 P. Vanillezucker
2 EL Fett
250 g Reis
½ l Milch
¼ l Sahne
250 g Quark
Zum Bestreuen:
   Zucker. Zimt

Zubereitung:

Zwei Orangen auspressen, die Kokosflocken darin einweichen, mit etwas Zimt und Vanillezucker.

Die zwei anderen Orangen schälen, eine in Würfel schneiden, eine filetieren.

Fett zerlassen, Reis einrühren und bei schwacher Hitze glasig werden lassen. Milch und Sahne zugeben, zum Köcheln bringen und den Reis unter öfterem Rühren ausquellen lassen. Löffelweise den Quark, den Orangensaft mit Kokosflocken und die Orangenstücke untermischen. Mit Zucker und Zimt bestäuben und den Orangenfilets garnieren.

Nach oben

blume Nudelgerichte

Vollkornnudeln mit Walnusssoße

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

100 g Zwiebeln
150 g Walnusskerne
30 g Butter
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
250 ml Gemüsebrühe
150 ml Sahne

Salz
400 g Porree
400 g Vollkornspaghetti
1 Bund Basilikum
100 g frisch geriebenen Parmesan

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Butter und Olivenöl zusammen erhitzen, Zwiebeln und durchgepressten Knoblauch darin glasig dünsten. 100 g von den Walnusskernen mahlen und in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann unter die Zwiebeln rühren. Brühe und Sahne dazugeben, 5 Minuten in der offenen Pfanne kochen lassen, mit Salz abschmecken und warm halten. 

Porree putzen, waschen und längs halbieren, dann in schmale Längsstreifen schneiden. Die Nudeln in viel Salzwasser garen. 5 Minuten vor Ende die Porreestreifen dazugeben. Die restlichen Walnüsse grob zerbrechen und ohne Fett anrösten. Die Basilikumblätter abzupfen. Nudeln und Porree abgießen und abtropfen lassen. Mit der Sauce mischen und mit Basilikum garnieren. Den Parmesan dazu reichen.Nach oben

blume

Schnelle Festgerichte

Birnen-Käsetarte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

300 g Mehl
150 g Butter
1 Ei
Salz

Belag:
1 Dose Birnen
250 g Blauschimmelkäse
150 g saure Sahne
3 Eier
Salz, Pfeffer
Paprika

Zubereitung:

Aus Mehl, Butter, Ei und Salz einen Mürbeteig bereiten. 30 Minuten kühl stellen. Ausrollen und in eine Springform legen. Einen Rand formen.

30 Minuten bei 180° backen.

Mit Birnen belegen, falls sie zu dick sind in Scheiben schneiden. Den Käse darüber bröckeln. Sahne mit den Eiern verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und über die Birnen geben. In 30-40 Minuten stocken lassen.

Nach oben

 

Wirsingkrapfen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Eier
Salz
250 g Mehl
-----
100 g Speckwürfel
1 Kopf Wirsingkohl
1 große Zwiebel
Salz, Pfeffer
Kümmel
2 EL Butter
2 B Joghurt

Zubereitung:

Eier, Salz und Mehl zu einem geschmeidigen Nudelteig verarbeiten.
1 Stunde ruhen lassen, zu einem Rechteck ausrollen und mit der Wirsingmasse belegen.
Speck auslassen, in Streifen geschnittener Wirsing und gehackte Zwiebel dazu geben, etwa 20 min zugedeckt schmoren lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Abgekühlt auf den Teig verteilen, diesen aufrollen und in etwa 4 bis 5 cm lange Stücke schneiden.
Butter in einer Auflaufform oder Topf zerlassen, die Krautrollen aufrecht in die Form setzen, Joghurt dazu gießen und bei mäßiger Hitze garen.

Nach oben

 

Rosenkohl-Kartoffelkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Mehl
75 g Margarine
50 ml Wasser
500 g Rosenkohl
700 g Kartoffeln
250 g Lauch
2 EL Öl
150 ml Sahne
100 ml Milch
2 Eier
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
75 g Emmentaler Käse

Zubereitung:

Aus Mehl, Fett, Wasser und etwas Salz einen Knetteig herstellen. Ausrollen und in eine gefettete 26er Springform legen, 2 cm Rand.
Rosenkohl putzen, in wenig Wasser 10 min bissfest garen. Kartoffeln schälen, grob reiben. Lauch in Ringe schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen, zuerst Lauch, dann Kartoffeln leicht anbraten. Würzen. Abgekühlt auf den Teig geben. Rosenkohl darauf geben.
Sahne, Milch, Eier verquirlen, würzen, über die Masse verteilen.
175° ca. 30 min
Geriebenen Käse darauf verteilen. Noch weitere 20 min backen.

Nach oben

 

blume Süßspeisen

Apfel-Tiramisu

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Löffelbiskuit ( ca. 20 )
75 ml Apfellikör
750 g Apfelmus
250 g Mascarpone
2 EL Zucker
1 P. Vanillezucker
250 g Schmant oder Speisequark
5 El Milch
Kakao zum Bestreuen

Zubereitung:

Löffelbiskuits in eine flache Form legen und mit dem Likör beträufeln. Apfelmus darauf streichen.
Für die Creme Mascarpone  mit Zucker, Vanillezucker, Schmant und Milch glatt rühren. Die Creme auf das Apfelmus streichen. 3-4 Stunden kalt stellen und vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.Nach oben

 

Orangen-Flan

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Benitachell

Zutaten für 4 Personen:

4 Eier
200 g Zucker
0,5 l Saft von Orangen
abgeriebene Schale einer Orange oder einer Zitrone
6 TL Zucker
4 TL Wasser

Zubereitung:

Zucker und Wasser in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis sich eine Karamell gebildet hat. Damit die Flanförmchen (z.B. Porzellantasse, Eisbecher ...) auspinseln. Erkalten lassen.

Eier schlagen. Zucker und Orangenschale unterheben. Nach und nach Orangensaft hinzufügen. In Flanförmchen geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad im Wasserbad rund 55 Minuten stocken lassen. Erkalten lassen.

Stürzen und kalt servieren.Nach oben

 

Mandarinencreme

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1/2 l Mandarinensaft
40 g Stärkemehl
40 g Zucker
1/8 - 1/4 l Sahne
Schokolade

Zubereitung:

Stärkemehl mit Zucker und etwas Wasser verrühren. Mandarinensaft zum Kochen bringen, angerührtes Stärkemehl hinzugeben. Einmal aufkochen lassen. Abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Wenn die Masse ganz abgekühlt ist, geschlagene Sahne unterheben. Eventuell einige Mandarinenfilets hinzugeben. In eine Schüssel füllen und kühl stellen.

Vor dem Servieren mit Schokoladenraspeln und etwas Sahne garnieren.

Kalt servieren..Nach oben

 

Kaki-Bananen-Dessert mit Quarksoße

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 reife Kaki
1 Banane
1 Zitrone
Zucker

125 g Quark
etwas Milch
Zucker
2 P Vanille
1 TL Zimt

Zubereitung:

Kaki und Banane in kleine Würfel schneiden. Zitronensaft und Zucker nach Geschmack hinzu geben. Kalt stellen.

Kalt servieren.Nach oben

 

Crema De Chocolate Valenciana

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

50 g Zucker
4 Eier
(Eiweiß und Eigelb trennen)
12 EL Orangensaft
geriebene Schale einer
        Orange oder Zitrone
1 EL Mehl
1/2 TL Vanilleextrakt
225 g Schokolade am Stück
1 Prise Salz

Zubereitung:

Zucker, Eigelb, Mehl und Orangensaft miteinander vermischen. Das Ganze auf kleinem Feuer unter ständigem Rühren erhitzen bis die Masse dickflüssig, also cremig, geworden ist. Dann den Vanilleextrakt, die geriebene Orangenschale und die Schokolade beifügen. Wieder bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dabei ständig rühren! Ist die Schokolade vollständig geschmolzen, vom Feuer nehmen.

Das Eiweiß unter Zugabe von Salz zu festem Schnee schlagen und nach und nach unter die Schokoladencreme rühren. Dann sofort in den Kühlschrank stellen.

Kalt servieren..Nach oben

 

Crema de Canela (Zimtcreme)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

¼ l Milch
1 Stange Zimt
1 Zitrone
1/8 l Sahne
5 Blatt Gelatine, weiß
3 Eigelb
75 g Zucker
1 Teel. Zimt
3 Eiweiß
=======
1/8 l Sahne
Puderzucker

Zubereitung:

Milch, Zimtstange und Zitronenschale in einem Topf erwärmen. Bei schwacher Hitze 10 Minuten ziehen lassen und eben so lange abkühlen lassen. Zimtstange und Zitronenschale herausnehmen. Sahne reinrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Eigelb in einem Topf mit Zucker und Zimt schaumig rühren. Milch-Sahne-Mischung unter Rühren zugießen. Das Ganze bei mäßiger Hitze schlagen, bis die Masse cremig ist. Vom Herd nehmen. Gelatine ausdrücken und reinrühren, bis sie sich gelöst hat.

Creme abkühlen lassen, steif geschlagenes Eiweiß unterheben und in eine Glasschüssel füllen. Im Kühlschrank steif werden lassen.

Mit geschlagener Sahne garnieren.

Nach oben

 

Weißer Schokoflammeri

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

40 g Speisestärke
2 EL Rum
2 Eigelb
1/2 l Milch
250 g weiße Schokolade
1/4 l Sahne
200 g Himbeeren (TK)
25 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
evtl. 1 D. Aprikose

Zubereitung:

Die Speisestärke mit Eigelb und 4 EL Milch verrühren. Restliche Milch aufkochen und die Stärkemischung dazugeben, 1/2 Min. kochen lassen. 225 g gehackte Schokolade in der Creme auflösen, den Rum hinzufügen. In eine Schüssel füllen und direkt auf der Oberfläche mit Klarsichtfolie abdecken.

Die Sahne steif schlagen, unter die abgekühlte Creme heben, in eine Glasschüssel füllen. Kalt stellen.

Himbeeren auftauen lassen. Mit Puderzucker und 1 EL Zitronensaft pürieren, evtl. durch ein Sieb streichen.

Die Aprikosen mit 3 EL Saft und 1 EL Zitronensaft pürieren. Beide Soßen auf der Creme verteilen und ineinander ziehen. Mit der restlichen Schokolade in Locken garnieren.Nach oben

 

Apfelsinen-Schokoladen-Sahne

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Apfelsinen
Sahne
Schokolade

Zubereitung:

Apfelsinen in Stücke schneiden, Sahne schlagen und Schokolade raspeln. In dieser Reihenfolge in eine Glasschale schichten. Kalt servieren.

Nach oben

Orangencreme

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

4 Eigelbe
120 g Zucker
3 Apfelsinen
1 Zitrone
6 Blatt Gelatine,
weiß
4 Eischnee
=====
Apfelsine

Zubereitung:

Eigelb und Zucker schaumig rühren. Dann rührt man den Saft von den Apfelsinen und Zitrone darunter. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, im Topf auf  der Platte auflösen und unter die Apfelsinenmasse geben. Kurz kühl stellen. Wenn dir Creme anfängt Bahnen zu ziehen (dicklich wird), hebt man den Eischnee unter. Sofort füllt man  ihn in eine Glasschüssel und garniert mit Apfelsine.
Nach oben

Weingelee

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 P. gem. Gelatine, weiß
======
Saft von 1 Zitrone
Auf 1/4l ergänzt
100 g Zucker
¼ l Rot-, Weiß-
oder Apfelwein
======
Vanillesoße oder
Schlagsahne
Evtl. Früchte

Zubereitung:


Die gemahlene Gelatine wird mit ca. 6 EL. Von dem Zitronenwasser angerührt und ca. 10 Minuten zum Quellen stehen gelassen. Man bringt das Zitronenwasser mit dem Zucker zum
Kochen, nimmt den Topf von der Platte, gibt die gequollene Gelatine hinzu und rührt so lange, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Der Wein wird hinzu gegeben. Man gießt die Flüssigkeit in eine Glasschale oder in Stielgläser. Kalt stellen.

Nach oben

Welfenspeise

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

½ l Milch
40 g Stärkemehl
50 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Eischnee
evtl. 50 g Mandeln, gehackt
======
Zum Weinschaum:
3 Eigelb
50 g Zucker
1 geh. TL. Stärkemehl
1/8 l Weiß- oder
Apfelwein
½ Zitronensaft

Zubereitung:

Stärkemehl, Zucker, Vanillezucker mit 6 EL. Von der Milch anrühren. Übrige Milch erhitzen, unter Rühren das angerührte Stärkemehl hinein geben, einmal aufkochen lassen. Den Eischnee und die Mandeln unterziehen. Speise in Gläser füllen, nur ½ voll.
Weinschaum: Eigelb, Zucker, Stärkemehl, Wein und Zitronensaft in einem kleinen Topf gut verrühren. Unter Rühren erhitzen bis es schaumig und dicklich geworden ist. Es darf nicht kochen, nur sehr heiß sein
Man füllt den Weinschaum über die erkaltete Creme und stellt die Speise kalt.

Nach oben

Flammeri nach Großmutters Art

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

½ l Milch
40 g Stärkemehl
40 g Zucker
======
50 g Rosinen
2-3 EL. Rum
50 g geh. Nüsse
1 Eischnee
=====
1 TL. Zucker

Zubereitung:

Stärkemehl und Zucker mit ca. 6 EL. Von der Milch glatt rühren. Restliche Milch zum Kochen bringen, das angerührte Stärkemehl hinein geben,  rühren, einmal unter Rühren aufkochen  lassen. Rosinen säubern, waschen (heiß) und ca . 2 Stunden in Rum einlegen,
besser noch länger. Die Rosinen unter den heißen Flameri rühren und das Eiweiß unterziehen. In eine Glasschüssel füllen, mit 1 TL. Zucker bestreuen, damit es keine Haut gibt.
Nach oben

Diplomatencreme

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Eigelb
60 g Zucker
¼ l Milch
4 Blatt Gelatine, weiß
65 g Rosinen
35 g gehobelte Mandeln
=====
1/8 l Sahne
2 Eiweiß
2 EL. Rum

Zubereitung:


Eigelb und Zucker in einem Topf schaumig rühren, die Milch hinzu geben und die Masse so lange auf der heißen Platte schlagen, bis sie schaumig und  heiß  ist.
Gelatine einweichen, ausdrücken und in die heiße Masse rühren. Rosinen und Mandeln unterrühren. Wenn die Masse kalt ist, werden die geschlagene Sahne, der Eischnee und der Rum untergehoben.

Nach oben

Ambrosia

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Becher saure Sahne
 ( 300 ccm)
100 g Zucker
2 EL. Rum
1 P. Vanillezucker
======
3 Bl. Rote Gelatine
======
1 Glas Kirschen
======
1/8 l süße Sahne
etwas Zucker

Zubereitung:

Saure Sahne schaumig schlagen. Zucker, Rum und Vanillezucker unterrühren.
Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen, ausdrücken, in einem Topf auflösen. Mit der Sahnemasse gut verrühren.
Kirschen gut abtropfen  lassen. Sahne steif schlagen.
Saure Sahnemasse, Kirschen und süße Sahne abwechselnd in Gläser schichten.
Garnieren mit Sahne und Kirsche.
Nach oben

Eierlikörcreme mit Himbeeren

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Himbeeren
====
2 Eigelb
50 g Zucker
1/8 l Eierlikör
3 Bl. Gelatine, weiß
====
2 Eiweiß
200 g Sahne

Zubereitung:

Früchte in eine Schüssel geben.
Eigelb und Zucker schaumig rühren. Eierlikör zugeben. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, auflösen, unter die Eigelbmasse rühren. Wenn die Masse Bahnen zieht,  Eischnee und geschlagene Sahne unterheben. Auf die Himbeeren geben.
Evtl. mit Zitronenmelisse garnieren.

Nach oben

Schokoladen-Sahnespeise

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

¼ l Milch
15 g Kakao
etwas Schokolade
etwas Nescafe
30 g Zucker
Vanillezucker
3 Bl. Gelatine, weiß
¼ l Sahne

Zubereitung:

Milch mit dem Kakao und der Schokolade aufkochen. In die warme Milch Nescafe, Vanillezucker und  Zucker geben. Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, in die warme Milch geben, umrühren. Speise kalt stellen. Wird sie dicklich, zieht man die geschlagene Sahne unter.
Nach oben

Erdbeersahnespeise

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

300 g Erdbeeren
40 g Zucker
=====
2 Bl. Gelatine, weiß
1 Bl. Gelatine, rot
1 Zitronensaft
====
¼ l Sahne
====
Erdbeeren zum Garnieren

Zubereitung:

Erdbeeren säubern, zerdrücken, mit etwas Zucker verrühren. Gelatine einweichen, ausdrücken, auflösen. Unter die Erdbeeren die Gelatine, den Zitronensaft und die geschlagene Sahne rühren. Kaltstellen und garnieren.

Nach oben

Herrenspeise

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

¼ l Milch
2 Eigelb
25 g Stärkemehl
30 g Zucker
=====
3-4 EL. Rum
2 Eiweiß
1/8 l Sahne
=====
70 g Schokolade,
geraspelt

Zubereitung:

Das Stärkemehl mit etwas von der kalten Milch und den 2 Eigelb verrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen, Unter Rühren das angerührte Stärkemehl hinein geben. Kurz kochen lassen. Nun den Rum hinein geben und den Eischnee.  Etwas abkühlen lassen. Dann die geschlagene  Sahne unterziehen. In eine Glasschüssel schichtweise die  Speise und die Schokolade füllen. Mit etwas zurückgelassener Sahne und Schokolade verzieren.
Nach oben

Muster

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:


Zubereitung:

Nach oben

Muster

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:


Zubereitung:

Nach oben

 

blume Eingemachtes

Holundersaft

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Holunderbeeren

Zubereitung:

Holunderbeeren entstielen, Beeren entsaften
Falls kein Entsafter vorhanden:
1 cm Wasser in einen großen Topf geben, Beeren hineingeben, aufkochen
ca. ½ Std. ziehen lassen, auf ein Sieb geben
ca. 2 Std. abtropfen lassen

Nach oben

 

Johannisbeergelee

Rezeptsammlung Nina Moltrecht, Mettmann

Zutaten:

¾ l Saft 
1 P. Gelierzucker 1 : 2

Zitronensaft oder Zitronensäure

Zubereitung:

Gelierzucker nach Anweisung zubereiten.
Zur besseren Gelierung noch Zitronensäure (1-2 Päckchen) oder Zitronensaft dazu tun. Oder ein weiteres Päckchen Gelierfix ohne Zucker direkt unter den Gelierzucker mischen.
Gelierprobe machen!

Nach oben

Holundergelee

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

¾ l Saft (ca. 4 : 1 Holunder - Apfel)
1 P. Gelierzucker 1 : 2

Zubereitung:

Gelierzucker nach Anweisung zubereiten.
Evtl. zum Schluss einen Schuss Rum oder Schnaps hineingeben.

Nach oben

Kürbis süß-sauer

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 kg Kürbis
½ l Essig
¼ l Wasser
600 g Zucker
Nelken
Ingwer
½ Zimtstange
1 Prise Salz

Zubereitung:

Kürbis schälen, in zirka 2 cm große Stücke schneiden.

Alle anderen Zutaten zum Kochen bringen, den Kürbis hinein geben, garen bis er glasig ist.

Kochend heiß in Gläser füllen und sofort mit dem Deckel schließen.

  

Nach oben

blume Getränke

Sangria

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Zitrone
1 Orange
1 Pfirsich oder Apfel
Zimt
1 Weinglas Cognac, Rum
oder Contreau 
60 g Zucker
1 L spanischen Rotwein

Zubereitung:

Die Zitrone der Länge nach halbieren, dann in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Orange vierteln, ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Pfirsich (Apfel) schälen, in schmale Stücke schneiden. Das Obst in einen Krug geben, mit Zucker bestreuen und mit Cognac, Rum oder Likör übergießen. Nach 1/4 Std. den Rotwein aufgießen, gut umrühren und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden stehen lassen.

Wenn die Sangria einen Tag vorher bereitet wird, schmeckt sie am besten.

Nach oben

 

Holunderlikör

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 kg Holunderbeeren
1 kg Zucker
1/2 l Wasser
Saft einer 1/2 Zitrone

Zubereitung:

Alles aufkochen, durchsieben 
und mit 1 - 2 Flaschen 40%igen Rum auffüllen
nochmals verrühren und in Flaschen verteilen

Nach oben

 

Tannenlikör

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Tasse junge Tannenspitzen
1 Tasse braunen Kandis
0,7 l Klarer

Zubereitung:

Tannenspitzen (Maitriebe) und Kandis in eine Flasche geben
und mit Klarem auffüllen
3 Monate (möglichst in der Sonne) ziehen lassen

Nach oben

 

Holunderblütensirup

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

4 Holunderblütendolden
(frisch vom Busch)
750 g Zucker
4 l Wasser

Zubereitung:

Dolden, Zucker und Wasser in ein großes Gefäß geben. Zudecken. Jeden Tag einmal umrühren. Nach zirka 2-3 Wochen durchsieben und in Flaschen füllen.

Fruchtsirup 1:5 bis 1:8 mit kühlem Wasser auffüllen und Eiswürfel hinzu geben. Eignet sich als Erfrischungsgetränk an heißen Sommertagen.

Nach oben

blume Ausländische Küche

Chinesisch

Mandarin - Hühnerwürfel

Rezeptsammlung Nina Moltrecht, Mettmann

Zutaten:

400 g Hühnerbrust
1/2 TL Sichuan-Pfeffer
50 g geröstete Erdnüsse
1 rote Paprika
2 Frühlingszwiebeln
2 Scheiben Ingwer (oder Ingwerpulver)
2 Knoblauchzehen
1 El Öl
etwas Chilipulver

Marinade: 
1EL Reiswein, 1 EL Sojasauce, 
1/2 EL Salz, 1,5 EL Maisstärke
Sauce: 250 ml Hühnerbrühe, 
1 EL Sojasauce, 1 E Zucker, 
1,5 EL Chinesischer Essig (Reis-essig),
1/2 EL Maisstärke

Zubereitung:

Hühnerfleisch und Paprika in 1,5 cm große Stücke schneiden. Marinade verrühren und über das Fleisch geben, 10 Minuten ziehen lassen. 

Öl im Wok (oder in der Pfanne erhitzen), Sichuanpfeffer darin kurz anbraten, herausnehmen. Fleisch in den Wok geben und kurz braten bis es weiß ist, herausnehmen. Im gleichen Öl den kleingeschnitten Ingwer und Knoblauch kurz rühren. Hühnerfleisch, Erdnüsse, Frühlingszwiebeln und Paprika pfannenrühren. 

Sauce mischen und dazugeben, aufkochen und mit Chilipulver abschmecken. 

Dazu Basmatireis.

Nach oben

 

Schweinefleisch nach Yu Xia Art

Rezeptsammlung Nina Moltrecht, Mettmann

Zutaten:

250 g mageres Schweinefleisch
1/2 TL Salz
weißer Pfeffer
1,5 EL Maisstärke (geht auch Kartoffelstärke)
2 rote Chili (oder Chilipulver)
2 Frühlingszwiebeln
2 Scheiben Ingwer (oder Ingwerpulver)
2 Knoblauchzehen 
25 g Schwarzmorcheln
50 g Bambussprossen (Dose oder Glas)
Öl, z.B. Sesamöl

Sauce:
3 EL Hühnerbrühe
1,5 EL helle Sojasauce
1,5 EL Chinesischer Essig (Reisessig)
1,5 EL Zucker
2 EL Frühlingszwiebeln, gehackt
1 EL Maisstärke

Zubereitung:

Morcheln einweichen (am besten über Nacht). Schweinefleisch in Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer und Stärke mischen und 10 Minuten ziehen lassen. Chili, Ingwer, Knoblauch, Frühlingszwiebeln fein hacken. Bambussprossen und Morcheln in feine Streifen schneiden.

Öl im Wok (oder in der Pfanne) erhitzen und Fleisch kurz anbraten, herausnehmen. Chili, Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebeln in Öl braten, Fleisch und Gemüse dazugeben. Pfannenrühren. 

Sauce mischen und dazugeben, aufkochen.

Dazu Basmatireis.

Nach oben

 

"Ameisen auf dem Baum"

Rezeptsammlung Nina Moltrecht, Mettmann

Zutaten:

250 g Glasnudeln
500 g Hackfleisch
2 El dunkle Sojasauce
2 EL Reiswein
2 EL Sesamöl
2 rote und 1 gelbe Paprika
2 EL Erdnussöl
etwas Ingwer (frisch oder gemahlen)
1/2 TL Sambal Oelek
2 EL feingehackten Knoblauch
4 El feingehackte Frühlingszwiebel

Sauce:
2EL dunkle Sojasauce, 1/2 TL Salz, 
1 EL Zucker, 1 EL Sesamöl, 
500 ml Hühnerbrühe

3 EL feingehackte Frühlingszwiebel

Zubereitung:

Glasnudeln in warmen Wasser 15 Minuten einweichen, dann abtropfen lassen. Hackfleisch, dunkle Sojasauce, Reiswein, Sesamöl vermengen und 10 Minuten stehen lassen. Paprika in feine Streifen schneiden. Ingwer fein hacken.

Erdnussöl im Wok (oder in der Pfanne erhitzen). Hackfleisch darin gut durchbraten und Paprika dazugeben. Ingwer, Sambal Oelek, Knoblauch und Frühlingszwiebel darunter rühren. 

Sauce mischen und dazugeben, aufkochen. Glasnudeln dazugeben und unter rühren so lange weiterkochen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. 

Mit 3 EL gehackter Frühlingszwiebel garnieren.

Nach oben

 

Lachende Chinesen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zubereitung:

20 g Butter oder Margarine
170 g Zucker
340 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei + 3 EL Wasser
100 g Sesamsamen

Die Butter (oder Margarine) zunächst mit dem Zucker, dann mit dem Ei und dem Wasser schaumig rühren.
Das Mehl mit dem Backpulver sieben und unter den Teig kneten. Den Teig gut durcharbeiten, zu einer 50 cm langen Rolle formen und davon etwa 2 cm dicke Scheiben abschneiden.
Die Scheiben zu Kugeln formen, kurz in kaltes Wasser tauchen und im Sesam wenden. Die Kugeln in heißem Öl zirka 5 min frittieren bis sie goldbraun sind.
Die Kugeln aus dem Fettbad heben und abtropfen lassen.Nach oben

 

blume Arabische Küche

Fatayer bi Sabanegh (Spinatpasteten)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Teig
250 g Weizenmehl
70 ml Pflanzenöl
etwas Salz
1 Glas Wasser

Zubereitung:

Weizenmehl, Pflanzenöl mit Salz zusammen kneten und das Glas Wasser hinzu geben.

Spinatfüllung:

500 g Spinat (frisch oder eingefroren) grob schneiden, mit etwas Wasser und Salz kochen und dann gut auspressen.
Zwiebeln grob schneiden und goldbraun anbraten. Dann gut mit dem Spinat unter Zugabe von etwas schwarzem Pfeffer mischen. Abkühlen lassen.
Den Teig dünn ausrollen.
Form der Pasteten: geschlossene Dreiecke oder offene Vierecke.
Im Ofen bei höchster Hitzestufe backen. Kalt oder warm mit halben Zitronen oder Joghurt servieren.

Nach oben

 

blume Spanische Küche

Tomates Rellenos de Queso Cabrales

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

4 feste Tomaten
150 g Edelpilzkäse
2 El. Sahne
1 kleine rote Paprika
1 Frühlingszwiebel
Salatblätter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Tomaten waschen und abtrocknen. Deckel abschneiden. Tomaten aushöhlen. Käse mit der Sahne in einer Schüssel glatt rühren. Kleingeschnittenen Paprika und Zwiebel in die Käsemischung rühren, würzen. Die Masse in die Tomaten füllen und den Deckel darauf legen. Salatblätter auf eine Platte legen und die Tomaten darauf anrichten.

Nach oben

 

Macarrones Con Chorizo Y Bechamel

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

400 g Macarroni
100 g Chorizo (Paprikawurst)
3 El. Öl
1 Gemüsezwiebel
1 kleine Dose Tomaten
50 g Butter 
4o g Mehl
3/4 l Milch
Zucker, Salz, Pfeffer
100 g Käse

Zubereitung:

Die Nudeln garen, abtropfen lassen.

Die Wurst in kleine Stücke schneiden und in Öl etwa 5 Minuten anbraten. Darin die klein geschnittene Zwiebel hellgelb dünsten. Nun die in Stücke geschnittenen Tomaten hinzufügen. Mit Salz und Zucker würzen und etwa 15 Minuten schmoren lassen.
In einem neuen Topf eine Mehlschwitze aus 30g Butter, Mehl und Milch bereiten. 10 Minuten kochen lassen.

In eine Auflaufform die Nudeln mit der Tomatensoße geben und die Bechamelsoße darüber gießen. Den geriebenen Käse darüber streuen und Fettflöckchen darauf setzen.

180°-200°, etwa 30 Minuten

Nach oben

 

Coca De Patata

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Kartoffeln
200 g Zucker
100 g Schweineschmalz
4 Eier
20 g Hefe
1/2 Tasse Öl
1/2 Tasse Wasser
300-400 g Mehl

Zubereitung:

Kartoffeln kochen und pressen. Nun gibt man Schmalz, Zucker, Eier, Öl und die in lauwarmen Wasser aufgelöste Hefe hinzu. Man knetet so viel Mehl darunter, dass ein fester Teig entsteht, den man in eine gefettete und mit Mehl betreute Springform gibt. In den kalten Ofen stellen.

175°, etwa 45 Minuten

Man serviert es mit Aprikosenkompott Nach oben

 

Mató emb Nata - Speisequark mit Sahne

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten für 6 Personen:

500 g Speisequark
3 Eier 125 g Zucker
50 g Mehl
1/4 l Schlagsahne
1 Prise Salz
Abgeriebene Schale einer Zitrone
2 P Vanillezucker

Backzeit: 15 min 220°

Zubereitung:

Speisequark in einer Schüssel schaumig rühren. In einer anderen Schüssel Eier, Zucker, Salz und abgeriebene Zitronenschale mit Vanillezucker schaumig schlagen. Beides gut miteinander mischen. Weitere 15 Minuten rühren, damit die Masse duftig wird. Zum Schluss das Mehl darüber stäuben und unterrühren. Die Masse 45 min ruhen lassen.
Eine Hälfte des Backblechs mit Backpapier auslegen. Quarkmasse darauf verteilen und glatt streichen. Die Masse im vorgeheizten Ofen 15 min backen lassen (Stufe 6 oder 220°)

Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Die "Coca" aus dem Ofen nehmen und heiß mit der Schlagsahne servieren.

Hinweis: Anstatt Sahne kann man auch Honig nehmen.

Nach oben

 

Sopa de Ajo - Knoblauchsuppe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten für 6-8 Personen:

1/16 l Olivenöl
2 -3 EL fein gehackter Knoblauch
4 Tassen grobe Weißbrotkrumen ohne Kruste
1 TL Rosenpaprika
1/4 TL Cayennepfeffer
Salz
2-3 Eier, leicht geschlagen
1 EL fein gehackte Petersilie
1 1/2 l Wasser

Kochzeit: ca. 30 min

Zubereitung:

In einem schweren, 3 bis 4 l fassenden Kochtopf das Olivenöl bei schwacher Temperatur erhitzen. Den Knoblauch hineingeben. Unter häufigem Rühren anbraten bzw. bis der Knoblauch weich aber nicht braun ist. Die Brotkrumen hinzufügen und bei mäßiger Hitze rösten, bis das Brot goldgelb ist. Darauf achten, dass es nicht anbrennt! Zuerst Paprika, dann Wasser, Cayennepfeffer und Salz hinzugeben und aufkochen lassen. Die Hitze stark reduzieren und 30 min schwach kochen lassen.

Mit einem großen Holzlöffel die Suppe solange schlagen, bis sich das Brot ganz aufgelöst hat. Dann unter ständigem Rühren langsam die geschlagenen Eier hinein gießen. Etwas ziehen lassen - die Suppe darf keinesfalls kochen, sonst gerinnt sie - und abschmecken. Die Suppe muss stark gewürzt schmecken. Erscheint sie zu mild, noch Salz und Cayennepfeffer hinzufügen.Nach oben

 

Pollo en Pepitoria - Huhn in Mandelsoße

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Huhn
Salz, Pfeffer
150 g Mehl
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel, fein gehackt
1 EL fein geh. Petersilie
1 großes Lorbeerblatt
Safran
1/4 l Sherry
1/2 l Wasser
40 g blanchierte gem. Mandeln
2 Eigelb, hartgekocht
1 EL fein geh. Knoblauch
Reis

Kochzeit: ca. 40 min 

Zubereitung:

Das Huhn in 6 Portionen zerteilen, es gut waschen und abtrocknen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen, die Stücke in Mehl wälzen und überflüssiges Mehl abschütteln. In einer Pfanne das Öl erhitzen. 3 bis 4 Hühnerteile gleichzeitig anbraten, bis sie goldbraun aussehen. In eine schwere, 4 l fassende Kasserolle geben. In der Pfanne die Zwiebeln anbraten, bis sie glasig werden, aber nicht braun. Die Zwiebeln über die Hühnerstücke in der Kasserolle verteilen und Petersilie sowie Lorbeerblatt hinzufügen. Wein und Wasser dazu gießen und bei starker Hitze zum Kochen bringen. Auf niedrige Hitze schalten und gut zugedeckt ohne Unterbrechung 20 min schwach kochen lassen.

In einem Mörser mit einem Stößel oder mit dem Rücken eines Holzlöffels die gemahlenen Mandeln, Eigelb, Knoblauch und Safran zu einer glatten Paste zerdrücken. Mit 1/4 Tasse von der Flüssigkeit in der Kasserolle verdünnen und die Mischung allmählich in die Kochflüssigkeit einrühren. Wieder zudecken und weitere 10 Minuten kochen lassen, bis das Huhn weich ist. Die Stücke herausnehmen und sie auf eine tiefe, vorgewärmte Platte legen und zudecken, damit sie warm bleiben.

Die Flüssigkeit bei starker Hitze aufwallen lassen und unbedeckt auf etwa die Hälfte einkochen, bzw. bis die Soße die gewünschte Geschmackskonzentration hat. Abschmecken und über das Huhn gießen. Sofort anrichten. Reis als Beilage.

Nach oben

 

Conejo AI-Oli (Kaninchen )

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Kaninchen oder
      Kaninchenklein
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Rosmarin
Thymian
Saft 1/2 Zitrone
etwas Fett
4-6 Zwiebeln
750 g Kartoffeln
1 Zitrone
Salz
Öl

Zubereitung:

Kaninchen waschen, gut abtrocknen, mit Öl bestreichen und mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian würzen. Das Fleisch in eine feuerfeste Schüssel geben, mit Zitronensaft beträufeln. Ca. 30-40 Minuten bei 200° backen.

Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden und in Öl goldgelb braten.

Kartoffeln schälen, in große Würfel schneiden, salzen und mit Zitronenstücken in heißem Öl frittieren.

Zwiebeln und Kartoffeln in die Schüssel mit dem Kaninchen geben und bei niedrigerer Hitze noch 10-15 Minuten zusammen schmoren lassen.

Nach oben

 

AI-OLI (Knoblauchmayonaise)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

3-4 Knoblauchzehen
2 Eigelb
1/8-1/4 l Öl
Salz
Essig

Zubereitung:

In einer kleinen Rührschüssel die zerdrückten Knoblauchzehen und 2 Eigelb rühren, bis es eine glatte Masse gibt. Nun unter Rühren langsam das Öl hineingeben. Mit Salz und Essig abschmecken.

Nach oben

blume Indonesische Küche

Indonesischer Auflauf

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 St. Porree
2 kleine Zwiebeln
200 g Bambussprossen oder Kohlrabi
250 g Sojabohnenkeime
200 g Champignons
1 B. saure Sahne
1 ½ T. Chinagewürz
250 g Schweinefleisch
2 Bananen
1 Apfel
3 E. geh. Mandeln

Zubereitung:

Auflaufform einfetten. Das in feine Streifen geschnittene Gemüse nacheinander in die Auflaufform legen. Saure Sahne mit dem Chinagewürz verrühren und darüber geben. Fleisch in dünne Streifen, halbierte Bananen und den in Scheiben geschnittenen Apfel darüber legen. Nun die Mandeln darauf streuen.

Nach oben

 

Godok

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Tassen Mehl
1 Tassen kochendes Wasser
1 Eigelb
3 zerdrückte Bananen
etwas Salz

Zubereitung:

Der Reihe nach verrühren. Klößchen abstechen, in heißem Fett schwimmend knusprig braun backen.

Nach oben

blume Koreanische Küche

Rettichsalat "Muh"

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 EL Essig (25%)
2 EL Zucker
½ EL Salz

1 Knoblauchzehe
½ Stange Porree
½ EL Paprikapulver
½ EL Sesam

Zubereitung:

Rettich erst in Scheiben, danach in sehr dünne Streifen schneiden.

Vermengen. Rettich hineingeben. Zirka ¼ Std. ziehen lassen.

Gepressten Knoblauch und kleingeschnittenen Porree mit Paprikapulver und geröstetem Sesam mischen. Zu dem Rettich geben.

Nach oben

 

Frittiertes Gemüse "Ja-tsche-ti-gini"

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g Mehl
½ P. Backpulver
3 Tassen Wasser
2 TL Salz
1 Ei

Gemüse:
5 Kartoffeln
1 Zwiebel
1 grüne Paprika
1 rote Paprika
1 Möhre
½ l Öl

Zubereitung:

Mehl und Backpulver vermengen.

Salz, Wasser, Ei hinzugeben und verrühren.

Gemüse in dünne Streifen schneiden. In den Teig geben.

Öl in der Pfanne erhitzen. Kleine Portionen des Gemüses hineingeben und frittieren.

Nach oben

 

Mandu

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Füllung:

300 g Hackfleisch
1 kl. Porreestange
1 Knoblauchzehe
1 EL Sesamöl
100 g Sojaquark
1 EL Sojasoße
1 TL Sesamkörner
½ TL Pfeffer
100 g Chinakohl
100 g gek. Sojakeime
1 Ei
2 TL Salz

Teig:

300 g Mehl
10 EL warmes Wasser
½ TL Salz
1 Ei
etwas Mehl zum
 Ausrollen

Öl

Zubereitung:

Mehl, Salz, Ei und Wasser zu einem glatten Teig verkneten.

Zugedeckt 30 min ruhen lassen.

Sojakeime und Sojaquark ausdrücken und lockern.

Aus allen Zutaten eine Hackfleischfüllung herstellen.

Anschließend kleine Klößchen formen.

Den Teig dünn ausrollen, in Kaffeetassengröße ausstechen. Mit der Füllung füllen und den Rand mit Eiweiß bestreichen. Den Teig halbmandelförmig zusammendrücken, in der Pfanne frittieren oder dämpfen.

Nach oben

 

Bokgumbab (gebratener Reis)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 kg gekochten Reis
300 g Rind- oder Schweinefleisch
    oder Geflügel

Gemüse:
1 Zwiebel
½ Stange Porree
1 Möhre
1 rote und 1 grüne Paprika
½ Zuccini
200 g Champignons
4 Eier
0,2 l Öl
3 TL Salz, 1 TL Zucker
1 EL Sesam (geröstet)
½ EL Pfeffer
1 EL Sojasoße

Zubereitung:

1. Fleisch in kleine Würfel schneiden, in einer heißen Pfanne erst nur mit Öl und dann mit 1 TL Zucker und 1 EL Sojasoße braten. Herausnehmen.
2. Das Gemüse auch in kleine Würfel schneiden und in die gleiche Pfanne mit etwas Salz hinzugeben. Herausnehmen.
3.  Eier mit Salz verquirlen und in der Pfanne braten.
4.  Alle Zutaten in einer Pfanne mit dem Reis, etwas Sesam und Pfeffer braten.

Nach oben

 

Süß-saure Soße

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

a) 2 EL Tomatenmark
1 EL Essig/Essigessenz
1 Tasse Wasser
3-4 EL Zucker
½ TL Salz
1 Zitrone
(10 kl. Stücke von einer Ananas)
-----
b) 1 TL Kartoffelmehl
1 EL Wasser

Zubereitung:

Zunächst alle Zutaten von (a) in einen Topf geben und kochen.

Dann Kartoffelmehl mit dem Wasser verrühren, diese in den Topf hinzufügen, schnell rühren und den Topf von der Kochplatte nehmen.

Nach oben

blume Quinoa und Amaranth

Süße Quinoa-Speise

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Quinoa
400 ml Milch
1 Prise Salz
1 El. Butter
4 kleine Äpfel
3 El. geh. Mandeln
3 El. Rosinen
1/2 Tl. Zimt
Honig
Sahne

Zubereitung:

Quinoa waschen, in die kochende Milch mit Salz und Butter geben. Bei schwacher Hitze ca. 20 Min. ausquellen lassen. Kleingeschnittene Äpfel und die anderen Zutaten zugeben. Wenn die Speise erkaltet ist, die Sahne unterheben.

Nach oben

 

Quinoa Sommersuppe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 Zwiebel
1 Stange Lauch
20 g Butter
100 g Quinoa
1 grüne Paprika
1 Kohlrabi
3 Tomaten
1 l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Petersilie

Zubereitung:

Kleingeschnittene Zwiebel und Porree in der Butter glasig dünsten. Quinoa waschen und kurz darin anrösten. Paprika und Kohlrabi klein schneiden und dazugeben. Nun Tomatenscheiben und Gemüsebrühe hineingeben und alles 20 Minuten gar ziehen lassen. Abschmecken.

Nach oben

 

Quinoa Grundrezept

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

600 ml Wasser
Salz
260 g Quinoa

Zubereitung:

Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Quinoa in ein Sieb geben, mit heißem Wasser abspülen, in das kochende Wasser geben. Bei kleiner Hitze 15 Minuten kochen, sowie 10 Min. nachquellen lassen

Nach oben

 

Amaranth Gemüsepfanne

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

300 g Amaranth
50 g Butter
3 El. Öl
1 l Gemüsebrühe
300 g Möhren
400 g Porree
50 g Walnusskerne
½ Bd. Petersilie
abger. Zitronenschale
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Amaranth in Butter und Öl 5 Min. anbraten. Gemüsebrühe hinzugeben und 45 Min. zugedeckt leicht kochen lassen. Möhren und Porree säubern und klein schneiden. Nüsse grob und Petersilie fein hacken. Gemüse nach 30 Min. zugeben. Würzen mit Zitronenschale, Salz und Pfeffer. Zuletzt die Walnüsse und die Petersilie unterheben.

Nach oben

 

Amaranth Brokoli Topf

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Amaranth
500 ml Gemüsebrühe
1 Prise Kurkuma
2 Becher Crème fraîche (à 150g)
Meersalz
2 zerdrückte Knoblauchzehen
2 EL Zitronensaft
500 g Brokkoli
ca. 20 Minitomaten oder 5 normale
2 EL leicht angeröstete 
                 Sonnenblumenkerne
4 EL grob geriebener Käse
           (z.B. Emmentaler)
4 EL geschnittener Schnittlauch

Zubereitung:

Amaranth in der Gemüsebrühe mit Kurkuma ca. 30 Minuten kochen, ausquellen lassen. Crème fraîche unterrühren und mit den Gewürzen und Zitronensaft abschmecken. Zwischenzeitlich Brokkoli in kleine Röschen zerteilen, den Strunk in kleine Würfel schneiden. In kochendem Wasser ca. 8 bis 10 Minuten bissfest garen. Die Tomaten ca. 2 Minuten mit blanchieren und enthäuten (normalgroße Tomaten vierteln), Brokkoli und Tomaten mit Amaranth vermischen und mit Sonnenblumenkernen, Käse und Schnittlauch bestreuen.

Nach oben

 

Eckart lernt Kochen

Eckart lernt Kochen

Omelett

Rezeptsammlung "Eckart lernt Kochen" - danke Laura!

Zutaten 1 Person:

2 Eier
½ Zwiebel,
Kl. Tomaten,
Pilze, Peperoni, Oliven,
Olivenöl,
Milch,
Salz, Pfeffer, brauner Zucker

Zubereitung:

Im Mixer 2 Eier, 4 EL Milch, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer,
1 TL brauben Zucker schlagen bis die Masse etwas sahnig wird.

In der Pfanne zunächst auf großer Flamme Butter und etwas Olivenöl zerlassen, Flamme klein stellen

Klein gehackte Zwiebeln hinzugeben, braten bis sie glasig-goldgelb sind, Umrühren nicht vergessen!

Die Masse aus dem Mixer zügig in die Pfanne geben, klein geschnittene Minitomaten, Pilze, Peperoni, Paprika, Oliven ... hinzugeben. Mit Holzlöffel eine Zeitlang rühren bis die Masse anfängt, fest zu werden. Dann noch zirka 5 Minuten mit Deckel bei kleiner Flamme weiter garen.

Wenn die Masse fast durchgebraten ist, diese auf einen Teller schieben und umgekehrt wieder auf die Pfanne schieben. Weitere zirka 3 Minuten garen lassen.

Nach oben

Spaghetti Bolognaise

Rezeptsammlung "Eckart lernt Kochen" - danke Laura!

Zutaten 3 Portionen

250 gr. Rinderhack,
Pilze, kl. Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Knoblauch ... mehr: Siehe folgendes Foto!

Die Zutaten

Gewürze

Zubereitung:

Erst die Pilze anbraten und wieder herausnehmen.
Zwiebeln bei großer Hitze anbraten. Auf geringe Hitze stellen und Knoblauch hinzugeben und durchbraten.
Fleisch, Tomatenmark und alle weiteren Zutaten hinzufügen. Mit Holzlöffel solange umrühren, bis das Fleisch durchgebraten ist.
Dann das Ganze abdecken (Pfannendeckel) und weitere 5 Minuten garen lassen.

Spaghetti Bolognaise

Nach oben

Gemüsesuppe

Rezeptsammlung "Eckart lernt Kochen" - danke Ute!

Zutaten für 3 Portionen:

Möhren, Erbsen, Kartoffeln, Brokoli, Zuchini, Paprika, Zurricho- Wurst, Knoblauch, Zwiebel, Salz, Cayenne-Pfeffer, Kümmel

Siehe folgendes Foto:

Die Zutaten für die Gemüsesuppe

Auf dem Foto fehlen noch:

Zuchini, Erbsen, Kümmel, ...
Weniger Knoblauch als auf dem Foto. 3 Zehen reichen! Nur die Hälfte der Paprika verwenden!

Zubereitung:

½ l Wasser erhitzen. Möhren hinzugeben, wenn das Wasser kocht. Nach einer Weile die gewürfelten Kartoffeln, die klein gehackte halbe Zwiebel, klein geschnittene Paprika, Zuchini, Zurricho-Wurst zugeben. 3 Zehen Knoblauch hineinreiben. Ganz zum Schluss kommt das Brokoli hinein. Die Suppe ist fertig, wenn die Möhren durch sind. Testen!

Gemüsesuppe

Nach oben

wird fortgesetzt ...

Nach oben