Brigittas Rezepte
Teil 2: Backen

Brigitta Moltrecht † 2015

Zum Teil 1 der Rezepte: "Kochen"

 Zur Übersicht "Brigittas Seiten" 



Übersicht


 Brot und Brötchen

 Fettgebäck (für Karneval)

 Weihnachts- und Ostergebäck und anderes

 Kuchen 

 Kleingebäck (Kekse, Plätzchen u.a.)

 Waffeln


Abkürzungen:

TL = Teelöffel
EL = Esslöffel 
D  = Dose
P  = Päckchen
Fl = Flasche
Tr = Tropfen

Brot und Brötchen

Quarkbrötchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g Quark
2 Eier oder 6 EL Öl
1 TL Salz
ca. 400 g Roggen oder
      Weizenschrot
1 P Backpulver

Mohn, Sesam, Kümmel
Sonnenblumenkerne

 

Zubereitung:

Quark mit Eiern (Öl) und Salz in einer Schüssel verrühren.

Mehl mit Backpulver mischen und unter den Quark rühren.

Backblech einfetten.

Mit nassen Händen ca. 16 Brötchen formen, in Kümmel usw. drücken, aufs Blech legen.

Mittlere Schiene ca. 180-200°, 25-30 Min.

Nach oben

 

Schwarzbrot

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

280 g Roggen, grob gemahlen
280 g Weizen, grob gemahlen
140 g Sesam
140 g Leinsam
100 g Sonnenblumenkerne
500 g fein gem. Weizenmehl
1 ½ EL Salz

1 ¼ l Buttermilch
250 g Rübenkraut (Zuckerrübensirup)
3 P frische Hefe

Zubereitung:

Roggen, Weizen, Sesam, Leinsam, Sonnenblumenkerne, Weizenmehl und Salz mischen.

Buttermilch mit dem Sirup erwärmen. In der lauwarmen Flüssigkeit die Hefe auflösen. Nun die Flüssigkeit zu der Körnermischung geben und gut verrühren. Den Teig  in zwei große gefettete Kastenformen füllen.

Eine Tasse Wasser in den Backofen stellen.

Unterste Schiene bei 150°, 3-4 Stunden

Nach 2 Stunden mit Backpapier abdecken.

Nach oben

 

Mischbrot

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

400 g Weizenmehl
250 g Roggenmehl
1 P Vitam Sauerteig-Extrakt
20 g Hefe
½ EL Salz
½ l Wasser, lauwarm

Zubereitung:

Weizenmehl, Roggenmehl, Salz in einer Schüssel mischen. Eine Mulde eindrücken, klein gebröckelte Hefe und Sauerteig hinein geben. Wasser hinzugeben und mit einem Holzlöffel verrühren.

Gut durchkneten. Ca. 30 min gehen lassen. Durchkneten. Brotlaib formen, auf ein Backblech legen und ca. 30 min gehen lassen.

Einschneiden und mit Wasser bepinseln. Backen. Dabei eine Tasse Wasser in den Backofen stellen.

Backzeit: 35-40 min bei 200°CNach oben

 

Ostpreußisches Kürbisbrot

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

400 g gelben Kürbis
1 TL Salz
4 Nelken
1 Stück Zimt (10 cm)
20 g frischer Ingwer

Hefeteig:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe, 40 g
50 ml lauwarme Milch
50 g Zucker
20 g weiche Butter
1/2 TL Salz

30 g Kürbiskerne für Teig

20 g Kürbiskerne zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Kürbis schälen, entkernen und würfeln, dann mit 100 ml Wasser, Salz, Nelken, Zimt, geriebenen Ingwer 10 Min. weich dünsten. Evtl. etwas Flüssigkeit abgießen, die Gewürze herausnehmen. Nun den Kürbis pürieren.

Hefeteig: Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hinein bröseln und Milch darüber gießen, etwas verrühren. Zudecken und 10 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Zucker, Butter, Salz und Kürbispüree zugeben und alles zu einem Teig verkneten.

Abdecken und nochmals 10 Min. gehen lassen. Kürbiskerne (30g) grob hacken, unter den Teig geben, gut durchkneten.

Eine Kastenform ( 30 cm ) einfetten, den Teig hinein füllen und mehrmals an der Oberfläche einschneiden. Mit Wasser bestreichen, mit Kürbiskernen (20 g) bestreuen.

185° (Gas 2-3), 25-30 Min.

Nach oben

 

Louises Brötchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

1 kg Mehl
1 Prise Salz
1 P Backpulver
1 Würfel Hefe
250 g Quark
4 Eier
1 Glas Milch, lauwarm
1 Glas Öl
6 EL Zucker
1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung:

Mehl mit Salz und Backpulver mischen. In einer Mulde die zerbröckelte Hefe geben und mit der lauwarmen Milch verrühren. Eier, Öl und Zucker hinzugeben. Alles vermengen und gut durchkneten. Brötchen formen und auf ein Backblech legen.

10 min gehen lassen.

Backzeit ca. 20-30 min bei 200 °C

Nach oben

blume Abkürzungen:

TL = Teelöffel
EL = Esslöffel 
D  = Dose
P  = Päckchen
Fl = Flasche
Tr = Tropfen

 

Fettgebäck

Hobelspäne oder Räderkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g Mehl
1 gestrichenen TL Backpulver
100 g Zucker
einige Tropfen Zitronenaroma
1 Fl. Rum-Aroma
3 Eier 
4 EL Milch oder Wasser
125 g Margarine

Fett
Puderzucker

Zubereitung:

Mürbeteig bereiten. Teig kaltstellen, ca. 30 Min.

Den Teig dünn ausrollen und in Streifen rädern. Diese in der Mitte einschneiden und das eine Ende einmal durchziehen.

Schwimmend in siedendem Fett goldbraun backen. 

Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Nach oben

 

Muzenmandeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
150 g Zucker
3 Eier
3 Tropfen Backöl Bittermandel
1 Fl. Rum-Aroma
150 g Margarine

Fett
Zucker

 

Zubereitung:

Man bereitet aus den Zutaten einen Mürbeteig. Kaltstellen, 
ca. 30 Min.

Den Teig etwa 1 cm dick ausrollen und mit der Form Muzenmandeln ausstechen. Diese schwimmend in siedendem Fett goldgelb backen. Abtropfen lassen und noch heiß in Zucker wälzen.

Nach oben

 

Muzen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

25 g Fett
50 g Zucker
2 Eier
250 g Mehl
2 EL Rum
1-3 EL Milch

Fett
Puderzucker

 

Zubereitung:

Rühr-Knetteig herstellen.

Ganz dünn ausrollen, in Rauten ausrädern, im Fettbad backen. Abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.

Nach oben

blume Abkürzungen:

TL = Teelöffel
EL = Esslöffel 
D  = Dose
P  = Päckchen
Fl = Flasche
Tr = Tropfen

 

Oster- und Weihnachtsgebäck

Mona - das Ostergebäck

In Spanien gehört sie zum Fest wie in Deutschland Osterhase und bunte Eier: die Mona. Kunstvolle Teiggebilde, in deren Mitte ein Ei liegt. Anleitung aus CBN-Ostermagazin Nr. 1009

Zutaten:

500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
knapp 1/4 l lauwarme Milch
65 g Zucker
1-2 Eier
evtl. Vanillezucker oder das Innere einer halben Vanilleschote
50-65 g Butter
Salz
Eigelb zum Bestreichen
hart gekochte, gefärbte Eier
 

Zubereitung:

 Mehl in eine Schüssel geben, Mulde in die Mitte drücken.
Hefe hineinbröseln und mit Zucker und einem Teil der Milch verrühren. Mit Mehl bestreuen. Gehen lassen. dann mit restlichen Zutaten, der weichen Butter und einer Prise Salz vermischen. Milch zugeben, bis der Teig schwer vom Löffel fällt.
Teig mit Holzlöffel schlagen, bis er Blasen wirft und zu doppelter Größe aufgehen lassen. Nochmals kneten und los geht's mit dem fröhlichen Formen. Nochmals gehen lassen, mit Eigelb bestreichen, Ei einsetzen und bei 180 Grad 50 Minuten backen.

Nach oben

 

Marokkanische Schnitten

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
125 g Margarine

Für die Füllung:
125 g geschälte ger. Mandeln
125 g Zucker
2 Tropfen Zitronenaroma
Saft von 1-2 Apfelsinen

Für den Guss:
75 g Puderzucker 
1 EL Apfelsinensaft

 

Zubereitung:

Mürbeteig bereiten, kaltstellen.

2 Platten von etwa 20x30 cm ausrollen. ( Teig zwischen Klarsichtfolie legen) Eine Teigplatte auf ein gefettetes Backblech legen.

Die Mandeln mit Zucker, Zitronenaroma und Apfelsinensaft verrühren, auf den Teig streichen. Mit der anderen Teigplatte zudecken, an den Rändern fest andrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.

220° etwa 25 Min. zweitoberste Schiene. 

Sofort nach dem Backen den Guss darauf streichen, in Schnitten schneiden. 

Nach oben

 

Nusstaler

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

190 g Mehl
65 g Stärkemehl
1 gestr. TL Backpulver
125 g Zucker
1 P. Vanillezucker
2 Tr. Backöl Bittermandel
1 Ei oder 2 Eigelb
125 g Margarine
125 g Haselnüsse

Zubereitung:

Mehl, Stärkemehl und Backpulver sieben, eine Vertiefung machen und den Zucker, die Gewürze und das Ei hineingeben. Das in Stücke geschnittenen Fett auf den Rand legen und alles schnell von der Mitte aus verkneten. Zum Schluss knetet man die in Viertel geschnittenen Haselnüsse darunter. Man formt 2 cm dicke Teigrollen daraus, stellt sie so lange kalt, bis sie gut hart geworden sind und schneidet dann mit einem scharfen Messer Scheiben davon.

Oberste Schiene 200° , Gasherd 3-4 ,ca. 10-15 Min.

Nach oben

 

Haselnusskugeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
100 g gem. Haselnüsse
100 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Eigelb
100 g Margarine

Haselnüsse zum Belegen

Zubereitung:

Mürbe- oder Knetteig:

Mehl und Backpulver sieben, gemahlene Haselnüsse dazutun. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken, Zucker, Vanillezucker und Eigelb hineingeben. Das Fett in Stücke auf den Rand legen. Schnell alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig kühl stellen, ca.30 Minuten.

Kleine Kugeln formen, oben 1/2 Haselnuss eindrücken .

Mittlere Schiene 200-210°, Gasherd 4-5, ca. 15-18 Minuten

Nach oben

 

Gewürzkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

125 g Margarine
350 g Zucker
3 Eier
2-3 EL Kakao
1/2 TL Zimt
1/2 TL gem. Nelken
1/2 TL Muskatnuss
1 Tasse Milch
350 g Mehl
1 P. Backpulver

250 g Rosinen

1 EL Mehl

Puderzucker

Zubereitung:

Rührteig:

Fett mit Zucker und den Eiern schaumig rühren. Die Gewürze hinzugeben und nach und nach das mit Backpulver gemischte Mehl unterrühren. Zuletzt die gesäuberten , in Mehl gewendeten Rosinen unterheben.

Kastenform, 30 cm gut fetten, mit Mehl ausstäuben.

Unterste Schiene, 175-190°, ca. 60-70 Minuten

Mit Puderzucker bestäuben.

Nach oben

 

Spitzbuben

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

350 g Mehl
100 g gem. Mandeln
100 g Zucker
2 P. Vanillezucker
250 g Margarine

rote Marmelade

Puderzucker

Zubereitung:

Mürbeteig:

Mehl mit den Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Fettflöckchen in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät kneten. Kaltstellen.

Ausrollen, runde Formen ausstechen, auf ein gefettetes Backblech legen.

Oberste Schiene, 210-220°, etwa 12-15 Minuten

Nach dem Backen sofort die Unterseite der Hälfte der Plätzchen mit Marmelade bestreichen und ein Zweites darauf legen.

Sobald sie erkaltet sind mit Puderzucker bestäuben.

Nach oben

 

Quark-Stollen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

500 g Mehl
1 P. Backpulver
200 g Zucker
1 P. Vanillezucker,
etwas Salz
4 Tr. Backöl Bittermandel
1 Fläschchen Rum Aroma
4 Tr. Backöl Zitrone
1 Messerspitze gem. Kardamom
1 Messerspitze Muskatblüte
2 Eier, 175 g Margarine
250 g Quark
250 g Rosinen 
40 g Zitronat
125 g gem. Haselnüsse (Mandeln)

Zum Bestreichen:
50 g Margarine

Zum Bestreuen:
50 g Puderzucker

Zubereitung:

Mehl, Backpulver mischen, auf ein Backbrett sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken, Zucker, Gewürze und Eier werden hineingegeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeitet. Darauf gibt man das in Stücke geschnittene Fett, die Rosinen, die gem. Nüsse und das kleingeschnittene Zitronat. Man bedeckt die Früchte mit Mehl, drückt alles zu einem Kloß zusammen und verknetet von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig. Der Teig wird zu einem Stollen geformt, auf ein gefettetes Backblech gelegt.

Zweite Schiene von unten, 175-190°, ca.75 Min.

Sogleich nach dem Backen bestreicht man den Stollen mit zerlassenem Fett und bestreut ihn mit Puderzucker.

Nach oben

 

Weckemänner

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl 
75 g Zucker
1 P. Vanillezucker
etwas Salz
300 g Mehl
1 P. Backpulver

Rosinen, Mandeln,

Nüsse, Zuckerstücke

Zubereitung:

Den Quark mit Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Danach gut die Hälfte des mit Backpulver gemischten und gesiebten Mehls esslöffelweise dazugeben. Den Rest des Mehls darunter kneten. 6-8 Teile aus dem Teig machen. Weckemänner formen, mit Rosinen usw. verzieren und mit Milch bestreichen.

Mittlere Schiene, 190-200°, ca. 15-20 Min.

Nach oben

 

Dattelmakronen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Eiweiß
100 g Zucker
1 P. Vanillezucker
100 g gem. Haselnüsse
100 g Datteln, 
. . .grob geschnitten
2-3 Tr. Backöl Bittermandel

Zubereitung:

Oblaten

Das Eiweiß sehr steif schlagen, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und so lange weiterschlagen, bis die Masse wieder schnittfest ist. Nüsse, Datteln und Backöl vorsichtig darunter heben. Walnussgroße Häufchen auf Oblaten geben, aufs Backblech legen. 

Mittlere Schiene,125-150°, Gasherd 1-2, ca. 45-60 Min.

Nach oben

 

Zimtsterne

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

3 Eiweiß
250 g Puderzucker
1 P. Vanillezucker
3Tr. Backöl Bittermandel
1 gestr.v Teel. Zimt
300-350g Mandeln oder
    Haselnüsse

Zum Ausrollen:
gem. Mandeln, Nüsse oder
    Puderzucker

Zubereitung:

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, nach und nach den gesiebten Puderzucker dazugeben. (Messerschnitt sichtbar!)

Zum Bestreichen der Sterne nimmt man 2 Esslöffel Eischnee ab.

Unter den übrigen Schnee rührt man die Gewürze und etwa 2/3 der Mandeln. Nun soviel von dem Rest unterkneten, dass der Teig kaum klebt. Auf Mandeln ausrollen, Sterne ausstechen, mit dem zurückgelassenen Eischnee bestreichen, auf das Backblech legen.

Oberste Schiene, 150-170°, 20-30 Min.

Nach oben

 

Berliner Brot

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Eier
5 EL heißes Wasser
250 g Zucker
2-3 EL Kakao
1 Teel. Zimt
Nelken
1-2 EL Rübensirup
250 g Mehl
1/2 P. Backpulver
200 g Haselnüsse

150 g Puderzucker
3-4 EL Wasser (Rum)

Zubereitung:

Man rührt die Eier mit dem Wasser schaumig und gibt nach und nach den Zucker, Vanillezucker, Kakao, Zimt, Nelken und Sirup dazu. Darunter gibt man das mit Backpulver gemischte Mehl. Erst zum Schluss rührt man die ganzen Nüsse unter und streicht den Teig auf ein gefettetes Backblech.

Oberste Schiene, 180-200°, Gas 3-4, 20-25 Min.

Nach dem Backen bestreicht man die Platte mit dem Zuckerguss und schneidet den Kuchen in etwa 2x5 cm lange Streifen.

Nach oben

 

Nürnberger Elisenlebkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Eier
180 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Messerspitze gem. Nelken
1 gestr. TL Zimt
1/2 Fl. Rum Aroma
1-2 Tr. Backöl Zitrone
75 g Zitronat (Orangeat)
125 g gem. Mandeln
1 Messerspitze Backpulver
100-150 g Nüsse
etwa 40 Oblaten
Heller Guss: 
100g Puderzucker, 
(Dunkler Guss: 15 g Kakao)
1-2 EL heißes Wasser
( 1/2 EL zerlassenes Kokosfett)

Zubereitung:

Man schlägt die Eier schaumig und gibt nach und nach den Zucker, Vanillezucker dazu. Nun schlägt man so lange, bis es eine dicke, kremartige Masse ist. Darunter gibt man die Gewürze, Mandeln gemischt mit Backpulver und so viel Nüsse, dass der Teig noch streichfähig ist. Auf jede Oblate gibt man einen gehäuften Teelöffel des Teiges, streicht diesen mit einem in Wasser getauchtem Messer bergförmig auf die ganze Oblate und legt sie auf ein Backblech.
Mittlere Schiene, 130-150°, Gas 1-2, 25-30 Min.
Gesiebter Puderzucker wird mit den anderen Zutaten verrührt und auf die warmen Lebkuchen gestrichen

Nach oben

 

Schokoli

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 Butter
100 g Puderzucker
1 P. Vanillezucker
250 g Stärkemehl
75 g Mehl
30 g Kakao
1 gestr. TL Kardamom
1 gestr. TL Zimt
100 g Haselnüsse


Puderzucker

Zubereitung:

Fett, Zucker, Vanillezucker, Stärkemehl und Gewürze in eine Schüssel geben und gut verrühren. Das Mehl hinzufügen, den Teig durchkneten, kaltstellen. Aus dem Teig Rollen von 2 cm Durchmesser formen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Jede Scheibe mit einer Haselnuss belegen, den Teig darüber zusammenziehen, zu Kugeln formen und diese auf ein bemehltes Backblech setzen.

Mittlere Schiene, 175-195°, ca. 15-20 Min.
Mit Puderzucker bestäuben.

Nach oben

 

Krokant

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g brauner Zucker 
           oder Grümmel
25 g Margarine
250 g gehackte Haselnüsse

Zubereitung:

Zucker und Fett in eine Pfanne geben, erhitzen und unter Rühren auflösen. Die Nußkerne zugeben und alles gut vermischen. Die Masse teelöffelweise auf geölte Alufolie legen und erkalten lassen.

Nach oben

 

Früchtebrot

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

125 g Margarine
100 g Zucker
3 Eier
100 g Mehl
1/2 P. Backpulver
125 g Mandeln, gehackt
125 g Nüsse, gehackt
125 g Zitronat
125 g Feigen
250 g Rosinen
1 Messerspitze Zimt

Zubereitung:

Rührteig:
Fett, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben und 2 Minuten mit dem elektrischen Rührgerät rühren. Mandeln, Nüsse, Zitronat und Feigen kleingeschnitten, Rosinen und Zimt vermengen. Nun unter den Rührteig geben. In eine gefettete Kastenform füllen.

Mit dem Rost auf den Boden
55-65 Min. ca. 180-190°
ca. 5-10 Min.  0°

Nach oben

 

Aprikosenherzen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Mehl
1 Prise Salz
150 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Ingwer
150 g Margarine

Zum Füllen:
Aprikosenmarmelade
Zum Garnieren:
Kuvertüre
20 g Mandelstifte

Zubereitung:

Mürbeteig: 
Mehl, Salz, Zucker, Ei, Ingwer, Fettflöckchen in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät kneten. 30 Min. kalt stellen. Ausrollen und Herzen ausstechen. Backen. Oberste Schiene, 200°, Gas: 4, 10-15 Min.

Die Plätzchen sofort vom Blech lösen und die Hälfte mit glattgerührter Aprikosenmarmelade bestreichen. Die anderen Herzen darauf legen. Kuvertüre im Wasserbad auflösen und die Herzen damit überziehen, mit Mandelstiften garnieren.

Nach oben

 

Orangensternschnuppe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

300 g Margarine
300 g Zucker
1 P. Vanillezucker
4 Tr. Zitronenaroma
6 Eier
1 Prise Salz
350 g Mehl
50 g Speisestärke
2 gestr. TL Backpulver

Außerdem:
200 ml Orangensaft zum Tränken
Puderzucker

Zubereitung:

Rührteig: Fett geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker, Zitronenaroma zufügen. Eier jeweils ca. 1/2 Minute unterrühren. Mehl, Stärkemehl und Backpulver mischen, sieben und unterrühren. Teig in die gefettete Sternschnuppenform füllen und glatt streichen.

Untere Einschubschiene, 170°, etwa 70 Minuten

Kuchen etwa 15 Minuten in der Form auskühlen lassen, lösen und auf ein Kuchenrost stürzen. Gebäck mehrmals mit einem Holzspieß einstechen und mit Orangensaft tränken. Auf Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

Nach oben

 

Vanillehörnchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

140 g Margarine
7o g Zucker
70 g geschälte, gemahlene
Mandeln
170 g Mehl
-------------
1/2 Vanilleschote
Puderzucker oder
Streuback

Zubereitung:

Mürbeteig bereiten. Daumendicke Rollen formen, etwa 2 cm breite Stücke abschneiden. Jedes Stück erneut so rollen, dass es 5 cm lang und an den Enden dünner ist. In Hörnchenform auf ein ungefettetes Backblech legen und nur hellgelb backen. Noch heiß in dem Vanillezucker (Streuback) wälzen.

Ca 65 Stück

Mittlere Schiene, 210°, 10-15 Minuten

Nach oben

blume Abkürzungen:

TL = Teelöffel
EL = Esslöffel 
D  = Dose
P  = Päckchen
Fl = Flasche
Tr = Tropfen

 

Kuchen

Hefeplattenkuchen-Grundrezept

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

400 g Mehl
25 g Hefe
65 g Zucker
etwa 1/8 l Milch
100 g Margarine
1/2 gestr. TL Salz
etwas Zitronenschale

Zubereitung:

2/3 des Mehls in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die zerbröckelte Hefe, 1 Teelöffel Zucker und die Hälfte der lauwarmen Milch in die Mitte des Mehls geben, miteinander verrühren und mit etwas Mehl bestäuben. Das Hefestück zugedeckt warm stellen, bis die Mehlschicht auf der Hefemischung Risse zeigt. Diesen Vorteig mit etwas Mehl vermischen. Das Fett in der restlichen warmen Milch zergehen lassen, mit dem übrigen Zucker, dem Salz , der abgeriebenen Zitronenschale auf den Mehlrand Geben, Alles mischen und solange schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Danach den Rest des Mehls darunter kneten, Den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen und nochmals gehen lassen. Er ist lange genug gegangen, wenn er sich etwa verdoppelt hat, locker und elastisch ist

Nach oben

 

Kirschkuchen

Rezeptsammlung Nina Moltrecht, Mettmann

Zutaten:

200 g Butter oder Margarine
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
3 Eier
200 g Vollkornweizenmehl
2 TL Backpulver
1 Glas entsteinte Kirschen
2 EL Zucker
2 EL gehackte Mandeln

Zubereitung:

Butter (oder Margarine) schaumig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillinzucker, Salz und Eier unterrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Vollkornmehl mit Backpulver mischen und unter den Teig heben. Wenn der Teig zu fest ist, etwas Milch unterziehen. Der Teig ist richtig, wenn er schwer reißend vom Löffel fällt.

Eine Springform einfetten und mit Mehl ausstreuen. Teig einfüllen. Abgetropfte Kirschen auf dem Teig verteilen.

Backzeit: 50 bis 60 Minuten, E-Herd: 180 °C

Zucker und Mandeln mischen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Kuchen damit bestreuen. Weiterbacken.

Nach oben

 

Bananenkuchen

Rezeptsammlung Nina Moltrecht, Mettmann

Zutaten:

2 EL Öl
3 reife Bananen (400g)
200 g Zucker
3 EL Milch
250 g Vollkornweizenmehl
2 Eier
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 g gemahlene Haselnüsse

zum Belegen:
2 Bananen
Zitronensaft

Zubereitung:

Öl, Bananen und Zucker schaumig rühren. Milch, Eier und Salz nach und nach hinzu fügen. Mehl und Backpulver mischen, dann unter den  Teig rühren. Haselnüsse dazu fügen.

Eine Springform einfetten und mit Mehl ausstreuen. Teig einfüllen.

Die Bananen der Länge nach halbieren. Mit Zitronensaft beträufeln. Die Bananen in die Teigoberfläche drücken. Kuchen in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene stellen.

Backzeit: 50 bis 60 Minuten, E-Herd: 180 °C

Nach oben

 

Donauwellen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Margarine
250 g Zucker
6 Eier
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
etwas Milch
ca. 3 EL Kakao
1 Glas Kirschen

Füllung:
250 g Butter
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
knapp 0,5 l Milch
3 EL Zucker

200 g Schokoladenglasur

Zubereitung:

Einen Rührteig aus Margarine, Zucker, Eier, Mehl, Backpulver und Milch herstellen. Die Hälfte des Teigs auf ein gefettetes Backblech streichen. Den Kakao unter den restlichen Teig rühren und dann auf den hellen Teig streichen. Die abgetropften Kirschen auf den Teig in  6 Reihen legen.

Backzeit: ca. 30 Minuten, E-Herd 190 °C

Aus dem Vanillepuddingpulver, der Milch und dem Zucker einen Pudding kochen. Etwas abkühlen lassen, dann den Pudding löffelweise unter die Butter rühren.

Die Buttercreme auf den erkalteten Kuchen streichen. Den Kuchen mit der Schokoladenglasur überziehen.

 

Nach oben

 

Herzkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Teig:

3 EL Margarine
1 Tasse Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
2 EL Milch
2 Eier
3/4 Tasse Mondamin
2 gestr. EL Kakao
1 gestr. TL Backpulver

Guss:
2 Tassen Puderzucker
1-2 EL Wasser oder Rum
(so lange rühren, bis der Guss glatt und glänzend ist)

oder 200 g Schokoladenglasur

Zubereitung:

Einen Rührteig aus Margarine, Zucker, Eier, Mondamin, Mehl, Kakao, Backpulver und Milch herstellen. Statt Kakao kann man auch Schokoladenstücke oder Rosinen oder Nüsse nehmen.

Eine Herzkuchenform sorgfältig mit flüssiger Margarine einpinseln. Die Form auf den Rost des Backofens setzen, in den vorgeheizten Backofen auf die unterste Schiebeleiste schieben und backen.

Backzeit: ca. 60 Minuten, E-Herd 175 - 200 °C

Bevor der Kuchen aus dem Backofen genommen wird, mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen gar ist. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen, auf einen Kuchenrost stürzen und abkühlen lassen. Die Oberfläche gegebenenfalls begradigen, damit das Herz fest steht. Danach den Kuchen mit Schokoladenguss überziehen und mit bunten Schokoladenplättchen verzieren.

Nach oben

 

Fifikuchen (Preiselbeerkuchen)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

100 g Margarine
100 g Zucker
3 Eigelb
Prise Salz
60 g Kaba oder Kakao
125 g gem. Haselnüsse
1 TL Backpulver
3 Eischnee
---------------
1 Glas Preiselbeeren
1/4 l geschlagene Sahne
gehobelte Mandeln

Zubereitung:

Rührteig:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und 2 Minuten mit dem elektrischen Handrührgerät rühren. Den Teig in eine gut ausgefettete, gemehlte Springform (Größe ca. 26 cm) geben. Glatt streichen.

Backzeit: 180-200° , Gas 3-4 , etwa 30 Minuten

1-2 Stunden vor Verzehr den Boden mit Preiselbeeren bestreichen (ca. 1 cm dick).
Nun darauf geschlagene Sahne werfen, es soll hügelartig aussehen. Mit Mandeln bestreuen.

Nach oben

 

Birnentorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

5 Birnen
1/8 l Weißwein
150 g Butter,
15o g Zucker, 3 Eier
3oog Mehl, 1 P, Backpulver
1 EL Kakao, 1 TL Zimt
6 EL Milch
4 EL Haferflocken
1 EL Rum
100 g Schokolade, halbbitter
2 EL Puderzucker

Zubereitung:

Birnen schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und im Wein ca. 5 Minuten dünsten.
Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Nach und nach Mehl mit Backpulver gemischt, Kakao, Zimt, Milch, Rum und Haferflocken unterrühren. Zum Schluss die zerbröckelte Schokolade unterheben. Eine Springform einfetten, ca. 2/3 des Teiges einfüllen, mit den abgetropften Birnen belegen und den restlichen Teig darauf verteilen.

200° ca.60 Minuten.

Abgekühlt mit Puderzucker bestäuben.

Nach oben

 

Apfeltorte aus Siebenbürgen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
300 g Mehl
150 g Margarine
100 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
1 Pr. Salz
1 Ei

Belag:
1 kg Äpfel
Saft einer Zitrone
90 g Zucker
4 EL gem. Haselnüsse
Rum

Glasur:
75 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Aus Mehl, Margarine, Zucker, Vanillezucker und Ei einen Knetteig zubereiten, etwas davon für Teigstreifen zurücklegen. Den restlichen Teig ausgerollt in eine gefettete Springform legen.
Äpfel grob reiben, Zitronensaft dazugeben, dann die übrigen Zutaten darunterrühren.

Apfelmasse auf den Boden verteilen. Teigstreifen in Gitterform auflegen, Torte backen.

Elektroherd: 35-40 Minuten bei 220°
Gasherd: 35-40 min Stärke 5
Teigstreifen glasieren.

Nach oben

 

Wein-Apfelkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Mehl
½ P. Backpulver
70 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
80 g Butter
=======
¾ l Wein
2 P. Vanillepudding
oder 80 g Stärkemehl
250 g Zucker
1 kg Jonagold-Äpfel
=======
1/2 l Sahne
Krokant

Zubereitung:

Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter einen Mürbeteig (Knetteig) bereiten. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Stärkemehl mit etwas Wein anrühren. Restlichen Wein mit dem Zucker aufkochen, das angerührte Stärkemehl hinein geben, 1x aufkochen lassen und die in Stücke geschnittenen Äpfel unter die heiße Creme heben. Kalt werden lassen.
Mit dem ausgerollten Teig den Boden und den Rand einer gefetteten Springform auslegen. Kühle Apfelcreme hinein geben.

Untere Schiene, 200°, ca. 60 Min.

Einen Tag erkalten lassen.

Am nächsten Tag ½ l Sahne steif schlagen, auf den Kuchen geben und mit Krokant bestreuen.

Nach oben

 

Elsässer Apfelkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

125 g Margarine
1 EL Zucker
1 Prise Salz
250 g Mehl
100 ccm Wasser
=======
7-8 Äpfel
2 Eier
50 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Tr. Zitronenaroma
1 B. saure Sahne

Zubereitung:

Fett, Zucker und Salz schaumig rühren, abwechselnd Mehl und Wasser dazugeben, kurz kneten. Den Teig 30 Min. kalt stellen. Dann ausrollen und in eine gefettete Springform (28 cm) legen, den Rand andrücken und die Form kühl stellen.

Äpfel schälen, halbieren, entkernen und die Rundung mehrmals einschneiden. Auf den Teigboden setzen - Rundung oben - und mit 1 Esslöffel Zucker bestreuen.

Untere Schiene, 225°, ca. 30 Min.

Eier, Vanillezucker, Aroma und Zucker schaumig rühren, die Sahne darunter rühren und auf den Kuchen geben. Noch 10 Minuten backen.

Nach oben

 

Tarta de Manzana (Apfeltorte)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

300 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
1 EL Vanillezucker
150 g Butter (Margarine)
=======
6 große Äpfel
Rosinen
Zucker, Zimt

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Salz und Vanillezucker würzen und mit der Butter mischen. In die Mitte das Ei hinein geben und einen lockeren Teig schlagen. ½ Std. mit einem feuchten Tuch bedeckt ruhen lassen.
In einem Topf 4 geschälte und in Stücke geschnittene Äpfel mit den Rosinen und etwas Wasser und Zucker dünsten lassen.
Rum unterrühren.

Springform einfetten, Teig ausrollen, hinein geben, abgekühltes Kompott darauf geben und glatt streichen. Die 2 Äpfel schälen, in Scheiben schneiden und auf das Kompott verteilen. Etwas Zucker und Zimt darüber streuen.

Mittlere Schiene, 220-250°, ca. 30 Min.

Nach oben

 

Knafa Bjebn

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Zutaten:
700 g Zwiebackstreusel
500 ml Sahne
25 g Stärkemehl
100 g Zucker
450 g ungesalzener Schafskäse
evtl. geh. Mandeln oder Pistazien
250 g Butterschmalz
Zuckersirup:
300 g Zucker
100 ml. Wasser
etwas Zitronensaft
evtl. Rosenwasser

Zubereitung:

Die Hälfte der Zwiebackstreusel gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Die Sahne mit Stärke verrühren und in einem Topf kurz aufkochen lassen, Zucker unterrühren. und kalt werden lassen. Zuerst die Masse gleichmäßig über die Streusel verteilen. Genauso nun die Käsekrümel und die Fettstücke darüber geben. Zum Schluss die restlichen Zwiebackstreusel. Diagonal teilen und in den kalten Backofen stellen.

200°, Erhitzen, bis die Oberfläche knusprig wird, ca.30 Min.

Herausholen und den heißen Sirup darauf gießen.

Warm sevieren.

Nach oben

 

Quarkstrudel

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Für den Teig:
250 g Mehl
1 EL Öl, 1 TL Essig
1 Ei, Salz
8 EL Wasser
Öl zum Bestreichen

Für die Füllung:
100g Butter
150 g Zucker,
1 Vanillezucker
2 Eier,
400 g Quark
125 g Rosinen
abgeriebene Zitronenschale

Außerdem:
70 g Butter
2 EL Semmelbrösel

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken, Öl, Essig, Ei, Salz und Wasser hinein geben. Mit den Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Den Teig mit Öl bestreichen,
20 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen.

Für die Füllung Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier schaumig rühren. Quark, gewaschene Rosinen und Zitronenschale darunter mischen.

Teig auf einem leicht bemehltem Geschirrtuch dünn ausrollen. Vorsichtig über dem Handrücken so dünn wie möglich ausziehen. Teig mit der Hälfte der zerlassenem Butter bestreichen, mit Semmelbrösel bestreuen. Füllung auf den Teig streichen, die letzten 5 cm frei lassen. Strudel längs zusammenrollen, die beiden Ränder andrücken . Mit Hilfe des Tuches auf ein gefettetes Backblech legen, mit der restlichen Butter bestreichen.

180°, ca. 60 Minuten.

Nach oben

 

Eierschecke

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Teig:
1 Rezept Hefeplattenkuchen

Belag:
2 Eier
125 g Zucker
etwas Zitronenschale
6 EL Sahne oder Dosenmilch
20 g Stärkemehl
750 g trockener Quark

Creme:
80 g Margarine
80 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Eigelb,
25 g Stärkemehl
¼ l Milch,
3 Eiweiß

Zubereitung:

Hefeteig bereiten
Für den Belag die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, Zitronenschale, Sahne und Stärkemehl darunter mischen und den Quark dazurühren.

Für die Creme das Fett mit Zucker, Vanillezucker und Eigelb schaumig rühren. Aus Stärkemehl und Milch einen Brei kochen und sofort unter die Schaummasse rühren. Das Eiweiß zu Schnee schlagen, unter die Creme ziehen . Die Quarkmasse auf den Teig verteilen und die Creme darüber streichen. Den Teig gehen lassen und backen.

200°, etwas 30 Minuten

Nach oben

 

Mexikanische Apfeltorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
150 g Butter
125 g  Zucke
2 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
abger. Schale 1 Zitrone
3 Eier
125 g Haferflocken,
           blütenzart
1 geh. TL Backpulver

Füllung:
500 g Apfelstücke
Saft 1 Zitrone
40 g Butter
75 g gehackte Mandeln
60 g Zucker
kernige Haferflocken

Zubereitung:

Rührteig herstellen.

Apfelstücke mit Zitronensaft bei mäßiger Hitze dünsten. Butter, Mandeln, Zucker darunter mischen.

Gefettete Springform mit Haferflocken ausstreuen. ¾ des Teiges verteilen, abgekühlte Füllung darüber geben. Den Restteig in kleine Häufchen darauf geben.

190°, ca. 60 Min. backen

Nach oben

 

Wiener Nusskuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Margarine
180 g Zucker
4 Eier
125 g Stärkemehl
125 g Mehl
2 gestr. TL. Backpulver
2 gestr. EL. Kakao
150 g gem. Nüsse

Guss:
200 g Puderzucker
3 EL. Wasser

Zubereitung:

Rührteig: Das weiche Fett schaumig rühren. Nach und nach die Eier und den Zucker hinzu geben. Stärkemehl, Mehl u. Backpulver mischen und sieben. Unter die Schaummasse rühren. Zum Schluss kommen die Nüsse und der Kakao hinzu.

Den Teig in eine gefettete Kastenform (30 cm) füllen.

E-Herd: 175-200°,  Gasherd: 2-3 ca. 70 Minuten

Nach dem Backen den Kuchen auf einen Rost stürzen und mit dem Guss überziehen.

Guss: Den gesiebten Puderzucker mit Wasser glatt rühren.
Nach oben

 

Stachelbeertorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

4 Eigelbe
100 g Zucker
1 Vanillezucker
2 Eiweiß
100 g Mehl
2 Msp. Backpulver
-----------
2 Eiweiß
100 g Zucker
40 g Mandelblättchen
…………
1 Glas Stachelbeeren
Tortenguss
¼ l Sahne

Zubereitung:

Eigelb schaumig rühren. Nach und nach den Zucker dazu geben.

Eiweiß zu Schnee schlagen und unter die Creme heben. Mehl mit Backpulver gemischt darauf sieben und unterheben. Den Teig in zwei gefettete Springformen streichen.

Eiweiß steif schlagen und den Zucker unterschlagen. Den Eischnee tupfen weise auf den Teig geben. Die Mandeln darauf streuen. Backen bei 180° ca. 45 Minuten.

Einen Tortenboden in 12 Stücke schneiden.

Die Stachelbeeren mit Tortenguss andicken und die geschlagene sahne unterziehen.

Den Tortenboden in die Springform legen, die Stachelbeermasse darauf geben und die 12 Stücke schräg darauf legen. Kühl stellen.

Nach oben

 

Thüringer Apfelkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

125 g Margarine
40 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
250 g Vollkornmehl

Belag:
1 kg Äpfel
2 Eigelb
75 g Zucker

1/8 saure Sahne

Zubereitung:

Rührknetteig: Fett mit Zucker, Salz und Ei  schaumig rühren. Mehl darüber streuen und einkneten. Teig zugedeckt 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Dann ausrollen und den Boden und den Rand einer 26 cm Springform damit auslegen. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Äpfel schälen, vierteln, in Schnitze schneiden und schuppenförmig auf den Teig verteilen.

Vorbacken: Mittlere Schiene, 25-30 Minuten,

E.Herd: 220°, G.Herd: Stufe 5 oder ½

Eigelb mit Zucker und Sahne schaumig rühren, nach 25 Minuten auf die Äpfel geben.

Fertigbacken: 15-20 Minuten

Nach oben

 

Gitterkuchen mit Pflaumenmarmelade

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Kartoffeln
250 g Mehl
200 g Zucker
150 g gem. Nüsse
3 Tr. Zitronenaroma
1 TL. Backpulver
2 Eier
100 g Margarine
evtl. etwas Milch
1 Glas Marmelade

Zubereitung:

Kartoffeln in der Schale kochen, pellen, passieren und abkühlen lassen.

Kartoffeln mit Mehl vermischen und zu einem Mürbeteig mit Zucker, Eiern, Nüssen, Backpulver und Fett verarbeiten.

2/3 des Teiges 1 cm ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Mit der Marmelade bestreichen. Den übrigen Teig ausrollen, ½ cm dicke Streifen schneiden. Gitterartig über den Teig legen.

Mittlere Schiene, ca. 25 Minuten, 175°
Nach oben

 

Spanischer Apfelkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
1 EL. Kakao
1 EL. Zimt
1 Fl. Rum-Aroma
200 g Mehl
1 P. Backpulver
5-6 große Äpfel
100 g Rosinen

Guss:
125 g Puderzucker

Rum

Zubereitung:

Rührteig: Alle Zutaten bis auf Äpfel und Rosinen in eine Schüssel geben und mit dem elektrischen  Quirl ca. 2 Minuten rühren.

Äpfel in Scheiben schneiden und mit den Rosinen unter den Teig heben. In eine gefettete Springform geben.

180-200° ca. 55 Minuten

Für den Guss Puderzucker mit Rum verrühren und auf den warmen Kuchen streichen.

Nach oben

 

Wiener Apfelstrudel

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

Teig:
250 g Mehl
1/8 l lauwarmes Wasser
Salz
3 EL. Öl

Füllung:
2 EL. Margarine
50 g Paniermehl
1-2 EL. Zucker
1 kg Äpfel
ca. 100 g Zucker
1 TL. Zimt
100 g geh. Mandeln
100 g Rosinen
………….
Puderzucker

Zubereitung:

Mehl, Wasser, Salz und Öl  verkneten, bis der Teig  geschmeidig ist. Den Teig mit Öl bestreichen und etwa 30 Minuten unter einer vorgewärmten Schüssel ruhen lassen.

Danach den Teig  auf einem bemehlten Tuch ½ cm dick ausrollen und dann mit den Händen von der Mitte aus nach allen Seiten dünn ausziehen.

Für die Füllung Paniermehl in heißem Fett rösten. Zucker darüber streuen und abgekühlt auf den Teig verteilen. Äpfel in Scheiben geschnitten, Zucker, Zimt, Mandeln und Rosinen darauf verteilen. Den Strudel mit Hilfe des Tuches aufrollen, auf ein gefettetes Backblech vom Tuch gleiten lassen. Mit Fett bestreichen.

E.Herd: 225°, G.Herd: 4,  50-55 Minuten

Mit Puderzucker bestäuben
Nach oben

 

Aprikosentorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Mehl (Vollkorn)
2 gestr. TL. Backpulver
50 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
100 g Margarine

Mandelmasse:
100 g gem. Mandeln
75 g Zucker
1/8 l Sahne
1 Ei
----------
1 D. Aprikosen
Mandeln

Zubereitung:

Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Eigelb und Fett einen Knetteig bereiten. Eine Springform einfetten, Teig ausrollen, in die Form legen und ca. 1 cm hohen Rand formen.

Mandeln, Zucker, Sahne und Ei verrühren und auf den Teig geben. Aprikosen gut abtropfen lassen, mit der Innenseite nach oben in der Mandelmasse verteilen. Je eine halbe Mandel in jede Öffnung legen.

Untere Schiene, 200°, ca. 45 Min.

Nach oben

 

Apfelkuchen Großmutters Art

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 kg Äpfel
------
250 Butter
250 g Zucker
5 Eier
1 P. Vanillezucker
350 g Mehl
1 P. Backpulver
------
200 g Puderzucker

Zubereitung:

Äpfel  in feine Scheiben schneiden.

Die Butter schaumig rühren. Eier, Zucker, Vanillezucker zugeben und gut verrühren. Zum Schluss das mit Backpulver gesiebte Mehl unterrühren. Nun die Apfelscheiben unter den Teig heben. Die Mischung auf ein gut gefettetes Backblech streichen.

220°, ca. 30 Min.

Puderzucker mit etwas kaltem Wasser zum Guss verrühren, auf den heißen Kuchen verteilen.
Nach oben

 

Apfelkuchen mit Aprikosen-Nuss-Guss

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Vollkornmehl
125 g Margarine
2 EL. Honig
1 Ei
1 Prise Salz
1 Prise Muscat
------

750 g Äpfel
------
½ Glas Aprikosenkonfitüre
1/8 l süße Sahne
2 Eier
50 g grob gehackte
Nüsse oder Mandeln

Zubereitung:

Das Fett mit Honig, Ei, Salz und Muskat glatt rühren und das Mehl unterkneten. Den Teig 1 Stunde lang kalt stellen.

Die Äpfel schälen, entkernen und vierteln, einige Male einschneiden.

Die Aprikosenkonfitüre zuerst allein glatt rühren, dann mit Sahne, Eiern und Nüssen vermengen.

Eine gefettete Springform mit Mehl ausstäuben und mit dem Teig auslegen, so dass ein 2-3 cm hoher Rand entsteht. Die Äpfel auf den Teigboden verteilen und bei 180° ca. 20 Minuten, mittlere Schiene, backen.

Dann den Guss übergießen und noch 25-30 Minuten backen.

Der Kuchen schmeckt auch warm oder durchgezogen nach einem Tag.
Nach oben

 

Schweizer Apfelwähe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

150 g Mehl
½ TL. Backpulver
75 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
75 g Margarine

Belag:
750 g Äpfel
2 Eier
100 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 TL Zitronensaft
6 EL Saure Sahne
1 EL Speisestärke

Zubereitung:

Mürbeteig zubereiten. Kaltstellen.

Eine gefettete Springform mit dem Teig auslegen, Rand 3 cm hoch.

Die geschälten, in dünne Scheiben geschnittenen Äpfel hinein geben.

Bei 200° ca. 15 Minuten vorbacken.

Für den Guss die Eier mit Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft, saure Sahne und Speisestärke verschlagen und die Masse auf die Äpfel geben.

200°, noch ca. 45 Minuten backen.

Nach oben

 

Aprikosenkuchen vom Blech Marions Art

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g (Sahne-)Quark
1/8 l Öl
1 Ei
4 EL Milch
100 g Zucker
1 Prise Salz
500  g Mehl
1P. u.2 TL. Backpulver
------
3 kl. D. Aprikosen
------
150 g Mehl
150 g Kokosflocken
150 g Zucker
1 Messerspitze Zimt
1 Vanillezucker
250 g Butter

Zubereitung:

Quark, Milch, Öl, Salz, Zucker und Ei verrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben. 2/3 unterrühren, den Rest unter kneten. Auf dem Backblech ausrollen. Die gut abgetropften Aprikosen darauf verteilen.

Streusel: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu Streusel verkneten. Auf die Aprikosen verteilen.

Ca. 30 Minuten bei 200-220°

Nach oben

 

Linzertorte "Tante Paula"

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Butter
250 g Zucker
250 g gem.  Mandeln 
        
oder Haselnüsse
375 g Mehl
½ TL. Backpulver
2 Eier
1 EL Kakao
½ EL Zimt
1/2  Zitrone abgerieben
    oder Saft
1 EL Kirschwasser
------
500 g Himbeermus
------
1 Eigelb

Zubereitung:

Einen Mürbeteig bereiten.  30 Minuten kühl stellen. Die Hälfte vom Teig ausrollen und in eine Springform geben. Das Himbeermus darauf verteilen. Aus den restlichen Teig Rollen formen und gitterartig auf den Kuchen legen. Mit Eigelb bestreichen.

180 °-190°, ca. 60 Minuten

Nach oben

 

Quarktorte (ohne Boden)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

125 g Butter
250 g Zucker
4-5 Eigelb
2 Zitronen, Saft und
   abger. Schale
1000 g Quark
4 EL. Grieß
1 P. Backpulver
1 P. Vanillepuddingpulver
      oder
40 g Stärkemehl
125 g Rosinen
------
4-5 Eiweiß

Zubereitung:

Butter, Zucker, Zitronensaft mit dem Quark verrühren. Grieß mit Backpulver vermengen  und mit dem Stärkemehl unterrühren. Nun die Rosinen  mit dem Eischnee unterheben.

In eine gefettete  mit Mehl ausgestäubte Springform geben.

180-190°, ca. 1 Stunde

Nach oben

 

Bratapfelkuchen (Birgit)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Mehl
½ P. Backpulver
1 Ei
100 Zucker
1 Prise salz
150 g Margarine

Füllung:
ca. 12 kleine Äpfel
   oder 12 halbe, mürbe
   Rum-Rosinen
------
1 P. Vanillepuddingpulver,
     oder 40 g Stärkemehl
750 g Sahne-Milch
125 g Zucker
1 Vanillezucker
------
25 g Mandelblättchen

Zubereitung:

Knetteig herstellen. Ca. 30 Minuten kühl stellen. Ausrollen in eine gefettete Springform geben. Ca 3-4 cm Rand. So hoch wie die Äpfel.

Äpfel ( schälen) ausstechen, auf den Teig setzen, Zwischenräume mit Rumrosinen füllen.

Einen Flameri kochen, etwas abkühlen lassen. Dann über die Äpfel geben.

175°, ca. 1  ¼ Stunde. ¼ Std. vor Backende die Mandeln  auf den Kuchen geben.

Kuchen ca. 24 Std. auskühlen lassen.

Nach oben

 

Birnentorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

2 Eigelb
3 EL Warmes Wasser
60 g Zucker
1 Vanillezucker
2 Eiweiß
150 g Mehl
1 gestr. TL. Backpulver

Füllung:
1 ½ kg Birnen
gut 1/8 l Wasser
2-3 EL Zucker
1 Zitronensaft
1 Prise Zimt
2 P. Gelatine, weiß
       (12 Blatt)

Sahnehaube:
¼ l Sahne
Vanillezucker

Zubereitung:

Biskuitteig; Eigelb mit Wasser schaumig rühren. Zucker und Vanillezucker unterrühren. Eiweiß steif schlagen, auf die Eigelbmasse geben. Mehl mit Backpulver darüber sieben. Alles unter die Eigelbmasse heben.

Springform (26 cm), ca. 20 Minuten bei 180°.

Bienen schälen, waschen, in ¼ schneiden und in dem Wasser kochen, bis sie zerfallen. Zucker, Zimt, Zitronensaft dazu geben. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Abgetropfte Gelatine in die warme Birnenmasse einrühren und abkühlen lassen, bis die Masse fest wird.

Tortenboden 1 mal durchschneiden, unteren Boden in die Form legen, Birnen darauf geben, oberen Boden darauf legen.

Sahne steif schlagen, auf den Kuchen streichen., Ca. 4 Stunden kühl stellen.

Nach oben

 

Habsburger Nusstorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Margarine
150 g Zucker
1 P. Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
1 TL. Backpulver
100 g Haselnüsse, gem.
75 g Schokolade, bitter
evtl. 50 g Zitronat
------
Puderzucker

Zubereitung:

Rührteig: Alle Zutaten in eine Schüssel geben, 2 Minuten mit dem elektrischen Rührgerät rühren. Schokolade in Stücke schneiden und erst zum Schluss  unterrühren. Den Teig in eine große gefettete mit Paniermehl ausgestreute Kastenform geben.

60-70-Minuten, bei 180-200°

Nach dem Backen den Kuchen mit Puderzucker bestreuen. 

Nach oben

 

Irische Kaffee-Torte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

150 g Mehl
½ TL. Backpulver
100 g gem. Nüsse
3 EL. Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
1 EL. Wasser
100 g Margarine

Füllung:
2 Eigelb
125 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 TL. Instant-Kaffee
2  TL. heißes Wasser
1/8 l kaltes Wasser
½ Tasse Whisky
6 Blatt Gelatine, weiß
2 Eiweiß
¼ l Sahne
Moccabohnen

Zubereitung:

Mürbeteig herstellen. Mit dem Teig eine gefettete Springform auslegen. Rand 4 cm hoch. Backen: 180° , ca. 15-20 Minuten.

Füllung: Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Aufgelösten Kaffee, Wasser und Whisky zugeben. Die eingeweichte, aufgelöste Gelatine unterrühren. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, die steif geschlagene Sahne und den Eischnee unterziehen. Alles auf den erkalteten Boden geben. Ca. 2-3 Stunden kühl stellen.

Mit etwas Sahne und Moccabohnen  garnieren.

 

Nach oben

 

Mexikanische Apfeltorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
150 g Butter
125 g  Zucke
2 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
abger. Schale 1 Zitrone
3 Eier
125 g Haferflocken,
           blütenzart
1 geh. TL Backpulver
Füllung:
500 g Apfelstücke
Saft 1 Zitrone
40 g Butter
75 g gehackte Mandeln
60 g Zucker
kernige Haferflocken

Zubereitung:

Rührteig herstellen.
Apfelstücke mit Zitronensaft bei mäßiger Hitze dünsten. Butter, Mandeln, Zucker darunter mischen.
Gefettete Springform mit Haferflocken ausstreuen. ¾ des Teiges verteilen, abgekühlte Füllung darüber geben. Den Restteig in kleine Häufchen darauf geben.
190°, ca. 60 Min. backen.

Nach oben

 

Wiener Nusskuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

200 g Margarine
180 g Zucker
4 Eier
125 g Stärkemehl
125 g Mehl
2 gestr. TL. Backpulver
2 gestr. EL. Kakao
150 g gem. Nüsse
Guss:
200 g Puderzucker
3 EL. Wasser

Zubereitung:

Rührteig: Das weiche Fett schaumig rühren. Nach und nach die Eier und den Zucker hinzu geben. Stärkemehl, Mehl u. Backpulver mischen und sieben. Unter die Schaummasse rühren. Zum Schluss kommen die Nüsse und der Kakao hinzu.
Den Teig in eine gefettete Kastenform (30 cm) füllen.
E-Herd: 175-200°,  Gasherd: 2-3 ca. 70 Minuten
Nach dem Backen den Kuchen auf einen Rost stürzen und mit dem Guss überziehen.
Guss: Den gesiebten Puderzucker mit Wasser glatt rühren.

Nach oben

 

Stachelbeertorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
4 Eigelbe
100 g Zucker
1 Vanillezucker
2 Eiweiß
100 g Mehl
2 Msp. Backpulver
-----------
2 Eiweiß
100 g Zucker
40 g Mandelblättchen
…………
1 Glas Stachelbeeren
Tortenguss
¼ l Sahne

Zubereitung:


Eigelb schaumig rühren. Nach und nach den Zucker dazu geben.
Eiweiß zu Schnee schlagen und unter die Creme heben. Mehl mit Backpulver gemischt darauf sieben und unterheben. Den Teig in zwei gefettete Springformen streichen.
Eiweiß steif schlagen und den Zucker unterschlagen. Den Eischnee tupfen weise auf den Teig geben. Die Mandeln darauf streuen. Backen bei 180° ca. 45 Minuten.
Einen Tortenboden in 12 Stücke schneiden.
Die Stachelbeeren mit Tortenguss andicken und die geschlagene sahne unterziehen.
Den Tortenboden in die Springform legen, die Stachelbeermasse darauf geben und die 12 Stücke schräg darauf legen. Kühl stellen.

Nach oben

 

Thüringer Apfelkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
125 g Margarine
40 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
250 g Vollkornmehl
Belag:
1 kg Äpfel
2 Eigelb
75 g Zucker
 1/8 saure Sahne

Zubereitung:

Rührknetteig: Fett mit Zucker, Salz und Ei  schaumig rühren. Mehl darüber streuen und einkneten. Teig zugedeckt 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Dann ausrollen und den Boden und den Rand einer 26 cm Springform damit auslegen. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Äpfel schälen, vierteln, in Schnitze schneiden und schuppenförmig auf den Teig verteilen.
Vorbacken: Mittlere Schiene, 25-30 Minuten,
E.Herd: 220°, G.Herd: Stufe 5 oder ½
Eigelb mit Zucker und Sahne schaumig rühren, nach 25 Minuten auf die Äpfel geben.
Fertigbacken: 15-20 Minuten

Nach oben

 

Gitterkuchen mit Pflaumenmarmelade

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

250 g Kartoffeln
250 g Mehl
200 g Zucker
150 g gem. Nüsse
3 Tr. Zitronenaroma
1 TL. Backpulver
2 Eier
100 g Margarine
evtl. etwas Milch
1 Glas Marmelade

Zubereitung:

Kartoffeln in der Schale kochen, pellen, passieren und abkühlen lassen.
Kartoffeln mit Mehl vermischen und zu einem Mürbeteig mit Zucker, Eiern, Nüssen, Backpulver und Fett verarbeiten.
2/3 des Teiges 1 cm ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Mit der Marmelade bestreichen. Den übrigen Teig ausrollen, ½ cm dicke Streifen schneiden. Gitterartig über den Teig legen.
Mittlere Schiene, ca. 25 Minuten, 175°

Nach oben

 

Spanischer Apfelkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
1 EL. Kakao
1 EL. Zimt
1 Fl. Rum-Aroma
200 g Mehl
1 P. Backpulver
5-6 große Äpfel
100 g Rosinen
Guss:
125 g Puderzucker
Rum

Zubereitung:

Rührteig: Alle Zutaten bis auf Äpfel und Rosinen in eine Schüssel geben und mit dem elektrischen  Quirl ca. 2 Minuten rühren.
Äpfel in Scheiben schneiden und mit den Rosinen unter den Teig heben. In eine gefettete Springform geben.
180-200° ca. 55 Minuten
Für den Guss Puderzucker mit Rum verrühren und auf den warmen Kuchen streichen.

Nach oben

 

Polnischer Apfelkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
Teig:
200 g Margarine
125 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Eigelb
4-5 EL. Milch
375 g Vollkornmehl
3 gestr. TL. Backpulver
Belag:
1 kg Äpfel
abger. Schale 1 Zitrone
150 g Rosinen
2-3 EL. Rum
Guss:
3 Eiweiß
175 g Zucker
150 g gehackte Mandeln

Zubereitung:

Einen Rührteig bereiten. Den Teig auf ein gut gefettetes Backblech streichen. Die geschälten, in Scheiben geschnittenen Äpfel mit der Zitronenschale mischen und gleichmäßig auf den Teig verteilen. Die in Rum eingeweichten Rosinen über die Äpfel streuen.
Vorbacken: 175-200°, ca. 20-25 Minuten
Für den Guss das Eiweiß mit einem EL. kaltem Wasser zu steifen Schnee schlagen. Zucker und Mandeln unterziehen. Fertig backen.

Nach oben

 

Wiener Apfelstrudel

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
Teig:
250 g Mehl
1/8 l lauwarmes Wasser
Salz
3 EL. Öl
Füllung:
2 EL. Margarine
50 g Paniermehl
1-2 EL. Zucker
1 kg Äpfel
ca. 100 g Zucker
1 TL. Zimt
100 g geh. Mandeln
100 g Rosinen
………….
Puderzucker

Zubereitung:

Mehl, Wasser, Salz und Öl  verkneten, bis der Teig  geschmeidig ist. Den Teig mit Öl bestreichen und etwa 30 Minuten unter einer vorgewärmten Schüssel ruhen lassen.
Danach den Teig  auf einem bemehlten Tuch ½ cm dick ausrollen und dann mit den Händen von der Mitte aus nach allen Seiten dünn ausziehen.
Für die Füllung Paniermehl in heißem Fett rösten. Zucker darüber streuen und abgekühlt auf den Teig verteilen. Äpfel in Scheiben geschnitten, Zucker, Zimt, Mandeln und Rosinen darauf verteilen. Den Strudel mit Hilfe des Tuches aufrollen, auf ein gefettetes Backblech vom Tuch gleiten lassen. Mit Fett bestreichen.
E.Herd: 225°, G.Herd: 4,  50-55 Minuten
Mit Puderzucker bestäuben

Nach oben

 

Aprikosentorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
200 g Mehl (Vollkorn)
2 gestr. TL. Backpulver
50 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
100 g Margarine
Mandelmasse:
100 g gem. Mandeln
75 g Zucker
1/8 l Sahne
1 Ei
1 D. Aprikosen
Mandeln

Zubereitung:

Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Eigelb und Fett einen Knetteig bereiten. Eine Springform einfetten, Teig ausrollen, in die Form legen und ca. 1 cm hohen Rand formen.
Mandeln, Zucker, Sahne und Ei verrühren und auf den Teig geben. Aprikosen gut abtropfen lassen, mit der Innenseite nach oben in der Mandelmasse verteilen. Je eine halbe Mandel in jede Öffnung legen.
Untere Schiene, 200°, ca. 45 Min.

Nach oben

 

Apfelkuchen Großmutters Art

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
2 kg Äpfel
=======
250 Butter
250 g Zucker
5 Eier
1 P. Vanillezucker
350 g Mehl
1 P. Backpulver
========
200 g Puderzucker

Zubereitung:

Äpfel  in feine Scheiben schneiden.
Die Butter schaumig rühren. Eier, Zucker, Vanillezucker zugeben und gut verrühren. Zum Schluss das mit Backpulver gesiebte Mehl unterrühren. Nun die Apfelscheiben unter den Teig heben. Die Mischung auf ein gut gefettetes Backblech streichen.
200 220°, ca. 30 Min.
Puderzucker mit etwas kaltem Wasser zum Guss verrühren, auf den heißen Kuchen verteilen.

Nach oben

 

Apfelkuchen mit Aprikosen-Nuss-Guss

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g Vollkornmehl
125 g Margarine
2 EL. Honig
1 Ei
1 Prise Salz
1 Prise Muscat
====
750 g Äpfel
====
½ Glas Aprikosen-
konfitüre
1/8 l süße Sahne
2 Eier
50 g grob gehackte
Nüsse oder Mandeln

Zubereitung:

Das Fett mit Honig, Ei, Salz und Muskat glatt rühren und das Mehl unterkneten. Den Teig 1 Stunde lang kalt stellen.
Die Äpfel schälen, entkernen und vierteln, einige Male einschneiden.
Die Aprikosenkonfitüre zuerst allein glatt rühren, dann mit Sahne, Eiern und Nüssen vermengen.
Eine gefettete Springform mit Mehl ausstäuben und mit dem Teig auslegen, so dass ein 2-3 cm hoher Rand entsteht. Die Äpfel auf den Teigboden verteilen und bei 180° ca. 20 Minuten, mittlere Schiene, backen.
Dann den Guss übergießen und noch 25-30 Minuten backen.
Der Kuchen schmeckt auch warm oder durchgezogen nach einem Tag.

Nach oben

 

Schweizer Apfelwähe

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
150 g Mehl
½ TL. Backpulver
75 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
75 g Margarine
Belag:
750 g Äpfel
2 Eier
100 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 TL: Zitronensaft
6 EL. Saure Sahne
1 EL. Speisestärke

Zubereitung:

Mürbeteig zubereiten. Kaltstellen.
Eine gefettete Springform mit dem Teig auslegen, Rand 3 cm hoch.
Die geschälten, in dünne Scheiben geschnittenen Äpfel hinein geben.
Bei 200° ca. 15 Minuten vorbacken.
Für den Guss die Eier mit Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft, saure Sahne und Speisestärke verschlagen und die Masse auf die Äpfel geben.
200°, noch ca. 45 Minuten backen.

Nach oben

 

Aprikosenkuchen vom Blech Marions

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g (Sahne)Quark
1/8 l Öl
1 Ei
4 EL. Milch
100 g Zucker
1 Prise Salz
500  g Mehl
1P. u.2 TL. Backpulver
===
3 kl. D. Aprikosen
===
15o g Mehl
150 g Kokosflocken
150  g Zucker
1 Messerspitze Zimt
1 Vanillezucker
250 g Butter

Zubereitung

Quark, Milch, Öl, Salz, Zucker und Ei verrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben. 2/3 unterrühren, den Rest unter kneten. Auf dem Backblech ausrollen. Die gut abgetropften Aprikosen darauf verteilen.
Streusel: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu Streusel verkneten. Auf die Aprikosen verteilen.
Ca. 30 Minuten bei 200-220°

Nach oben

 

Linzertorte –Tante Paula

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g Butter
250 g Zucker
250 g gem.  Mandeln        
          oder Haselnüsse
375 g Mehl
½ TL. Backpulver
2 Eier
1 EL. Kakao
½ EL. Zimt
1/2  Zitrone abgerieben
    oder Saft
1 EL. Kirschwasser
====
500 g Himbeermus
====
1 Eigelb

Zubereitung

Einen Mürbeteig bereiten.  30 Minuten kühl stellen. Die Hälfte vom Teig ausrollen und in eine Springform geben. Das Himbeermus darauf verteilen. Aus den restlichen Teig Rollen formen und gitterartig auf den Kuchen legen. Mit Eigelb bestreichen.
180 °-190°, ca. 60 Minuten

Nach oben

 

Quarktorte (ohne Boden)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
125 g Butter
250 g Zucker
4-5 Eigelb
2 Zitronen, Saft und
   abger. Schale
1000 g Quark
4 EL. Grieß
1 P. Backpulver
1 P. Vanillepuddingpulver
      oder
40 g Stärkemehl
125 g Rosinen
====
4-5 Eiweiß

Zubereitung

Butter, Zucker, Zitronensaft mit dem Quark verrühren. Grieß mit Backpulver vermengen  und mit dem Stärkemehl unterrühren. Nun die Rosinen  mit dem Eischnee unterheben.
In eine gefettete  mit Mehl ausgestäubte Springform geben.
180-190°, ca. 1 Stunde

Nach oben

 

Bratapfelkuchen (Birgit)

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g Mehl
½ P. Backpulver
1 Ei
100 Zucker
1 Prise Salz
150 g Margarine
Füllung:
ca. 12 kleine Äpfel
oder 12 halbe, mürbe
Rum Rosinen
=====
1 P. Vanillepuddingpulver,
oder 40 g Stärkemehl
750 g Sahne-Milch
125 g Zucker
1 Vanillezucker
=====
25 g Mandelblättchen

Zubereitung

Knetteig herstellen. Ca. 30 Minuten kühl stellen. Ausrollen in eine gefettete Springform geben. Ca 3-4 cm Rand. So hoch wie die Äpfel.
Äpfel (schälen) ausstechen, auf den Teig setzen, Zwischenräume mit Rumrosinen füllen.
Einen Flameri kochen, etwas abkühlen lassen. Dann über die Äpfel geben.
175°, ca. 1  ¼ Stunde. ¼ Std. vor Backende die Mandeln  auf den Kuchen geben.
Kuchen ca. 24 Std. auskühlen lassen.

Nach oben

 

Birnentorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
2 Eigelbe
3 EL. Warmes Wasser
60 g Zucker
1 Vanillezucker
2 Eiweiß
150 g Mehl
1 gestr. TL. Backpulver
Füllung:
1 ½ kg Birnen
gut 1/8 l Wasser
2-3 EL. Zucker
1 Zitronensaft
1 Prise Zimt
2 P. Gelatine, weiß
       (12 Blatt)
Sahnehaube:
¼ l Sahne
Vanillezucker

Zubereitung

Biskuitteig; Eigelb mit Wasser schaumig rühren. Zucker und Vanillezucker unterrühren. Eiweiß steif schlagen, auf die Eigelbmasse geben. Mehl mit Backpulver darüber sieben. Alles unter die Eigelbmasse heben.
Springform (26 cm), ca. 20 Minuten bei 180°.
Bienen schälen, waschen, in ¼ schneiden und in dem Wasser kochen, bis sie zerfallen. Zucker, Zimt, Zitronensaft dazu geben. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Abgetropfte Gelatine in die warme Birnenmasse einrühren und abkühlen lassen, bis die Masse fest wird.
Tortenboden 1-mal durchschneiden, unteren Boden in die Form legen, Birnen darauf geben, oberen Boden darauf legen.
Sahne steif schlagen, auf den Kuchen streichen. Ca. 4 Stunden kühl stellen.

Nach oben

 

Habsburger Nusstorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g Margarine
150 g Zucker
1 P. Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
1 TL. Backpulver
100 g Haselnüsse, gem.
75 g Schokolade, bitter
evtl. 50 g Zitronat
=====
Puderzucker

Zubereitung

Rührteig: Alle Zutaten in eine Schüssel geben, 2 Minuten mit dem elektrischen Rührgerät rühren. Schokolade in Stücke schneiden und erst zum Schluss  unterrühren. Den Teig in eine große gefettete mit Paniermehl ausgestreute Kastenform geben.
60-70-Minuten, bei 180-200°
Nach dem Backen den Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Nach oben

 

Irische Kaffee-Torte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
150 g Mehl
½ TL. Backpulver
100 g gem. Nüsse
3 EL. Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
1 EL. Wasser
100 g Margarine
Füllung:
2 Eigelbe
125 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 TL. Instanz-Kaffee
2  TL. heißes Wasser
1/8 l kaltes Wasser
½ Tasse Whisky
6 Blatt Gelatine, weiß
2 Eiweiß
¼ l Sahne
Moccabohnen

Zubereitung

Mürbeteig herstellen. Mit dem Teig eine gefettete Springform auslegen. Rand 4 cm hoch. Backen: 180° , ca. 15-20 Minuten.
Füllung: Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Aufgelösten Kaffee, Wasser und Whisky zugeben. Die eingeweichte, aufgelöste Gelatine unterrühren. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, die steif geschlagene Sahne und den Eischnee unterziehen. Alles auf den erkalteten Boden geben. Ca. 2-3 Stunden kühl stellen.
Mit etwas Sahne und Moccabohnen  garnieren.

Nach oben

 

Schwarz-Weiß-Torte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
200 g Margarine
150 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Eier
100 g Stärkemehl
100 g Mehl
2 gestr. TL. Backpulver
=====
100 g Schokolade
1-2 EL. Kakao
1 EL. Zucker
Zum Bestäuben:
Puderzucker

Zubereitung

Rührteig: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und 2 Minuten mit dem Handrührgerät rührten. Die Hälfte des Teiges in eine gut  gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Form (26cm) füllen.
Die klein geschnittene Schokolade, den Zucker und Kakao mit dem restlichen Teig mischen, Den dunklen Teig auf den hellen Teig geben.
180-200°, ca. 50 Minuten
Mit Puderzucker bestäuben.

Nach oben

 

Eierlikörtorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
80 g Margarine
100 g Zucker
5 Eigelbe
200 g gem. Mandeln
1 TL. Backpulver
100 g Kuvertüre
2 EL. Rum
1 Gläschen Eierlikör
=====
5 Eiweiß
20 g Zucker
=====
4 EL. Eierlikör
=====
¼ l Sahne
1 TL. Zucker
Eierlikör
Mokkabohnen oder
Schokolade

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und 2 Minuten mit dem elektrischen Quirl rühren. Eiweiß steif schlagen, Zucker dazu, unterheben. Eine Springform (24cm) gut ausfetten, den Teig hinein geben. 180°, ca. 60 Minuten, unterste Schiene
Den gut ausgekühlten Kuchen einmal durchschneiden, gut mit Eierlikör tränken. Wieder zusammensetzen. Evtl. einen Tag durchziehen lassen. Steif geschlagene Sahne auf der Torte glatt streichen, Eierlikör über einen Löffel auf die Sahne gießen. Garnieren mit Schokolade.

Nach oben

 

Erikas Apfelkuchen  mit Rumrosinen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g  weiche Butter
100 g gem. Haselnüsse
150 g Zucker
1 P. Vanillezucker
350 g Mehl
Salz
Belag:
750 g Äpfel, säuerlich
50 g  Zucker
1 P. Vanillezucker
50 g gehackte Mandeln,
100 g Rumrosinen
50 g Puderzucker
3 TL. Zitronensaft
1 EL. gehobelte Mandeln

Zubereitung

Knetteig herstellen.  Eine Stunde kühl stellen.
Äpfel in kleine Würfel schneiden. Mit Zucker, Vanillezucker, geröstete Mandeln und den Rumrosinen vermischen.
Den Teig  in 2/3 und 1/3 teilen. Beide Teile ausrollen. Den größeren Teil in eine Springform mit 24cm Durchmesser legen und am Rand etwa 2cm hoch drücken. Die Apfelmasse einfüllen und die zweite Teigdecke darüber legen. Am Rand festdrücken. Die Oberfläche mit einer Gabel mehrmals einstechen.
60 Minuten, 200°
Den Puderzucker mit Zitronensaft verrühren, Den abgekühlten Kuchen damit bestreichern und  die gerösteten Mandeln darauf streuen.

Nach oben

 

Omis Mandarinen-Kuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
375 g Mehl
250 g Zucker
250 g Margarine
6 Eier
2 Vanillezucker
2 Fl. Zitronenaroma
======
4 kl. D. Mandarinen
======
Puderzucker
Mandarinenlikör

Zubereitung

Rührteig herstellen.  Auf ein Backblech streichen.
180-200°, ca.  30 Minuten
Puderzucker mit Mandarinenlikör verrühren und den Kuchen bestreichen

Nach oben

 

Eistorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
3 Becher Sahne
etwas Zucker
und oder-
Schokolade
Rumrosinen
Gem. Nüsse
Kakao
Preiselbeeren
Vanille
usw.
Baiser

Zubereitung

Die Sahne einzeln steif schlagen. Zutaten auswählen und je eine unter eine Sahneportion rühren.
Kastenform mit Butterbrotpapier auslegen, die Sahne in drei Schichten einfüllen. Evtl. Baiser dazwischen legen. 3 Stunden in den Tiefkühlschrank stellen.

Nach oben

 

Haselnusskranz

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
150 g Quark
6 EL. Milch
6 EL. Öl
75 g Zucker
Salz
Vanillezucker
300 g Mehl
1 P. Backpulver
Füllung:
200 g gem. Haselnüsse
100 g Zucker
4 Tr. Backöl Bittermandeln
1 Apfelsinensaft
1 Ei
1-2 EL. Wasser

Zubereitung

Quark-Ölteig: Den Quark mit Milch, Öl, Zucker, Vanille und Salz verrühren. Danach gut die Hälfte des mit Backpulver gemischten und gesiebten Mehls esslöffelweise dazu geben. Den Rest des Mehls darunter kneten.
Für die Füllung die Nüsse, den Zucker, das Backöl, das Ei, den Saft mit so viel Wasser verrühren, das eine geschmeidige Masse entsteht. Diese auf den ausgerollten Teig, ca. 35x45cm, streichen. Den Teig von der längeren Seite her aufrollen. Als Kranz auf ein gefettetes Backblech legen, mit Milch bestreichen und den Außenrand in gleichmäßigen Abständen etwa 1/2cm tief  einschneiden.
175-195°, ca. 30-40 Minuten.

Nach oben

 

Nussröllchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
150 g Quark
6 EL. Milch
6 EL. Öl
75 g Zucker
1 P. Vanillezucker
etwas Salz
300 g Mehl
1 P. Backpulver
Füllung:
200 g gem. Haselnüsse
100 g Zucker
4 Tr. Backöl Bittermandel
Saft 1 Apfelsine
2-3 EL. Wasser
Milch zum Bestreichen

Zubereitung

Quark-Öl-Teig herstellen.
Für die Füllung  die Nüsse, den Zucker, das Backöl mit dem Saft und so viel Wasser verrühren, dass eine geschmeidige Masse entsteht.
Den Teig dünn ausrollen und in Rechtecke von 7x14 cm ausrädern. Die kürzere Seite  mit etwas von der Füllung belegen und von dieser Seite aufrollen. Auf ein gefettetes Backblech legen und mit Milch bestreichen.
175-195°, ca. 15-20 Minuten

Nach oben

 

Möhrenkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
300 g Möhren
4 Eiweiß
4 Eigelb
4 EL. warmes Wasser
100 g Honig
evtl. 4 EL. Kirschsaft
150 g Vollkornmehl
1 TL. Weinsteinbackpulver
Belag:
250 g Quark
1 EL. Honig
1 abger. Zitronenschale
Saft von 1 Zitrone
4 Bl. Gelatine,  weiß
1-2 ger. Möhren
1/8-1/4 l Sahne

Zubereitung

Möhren fein reiben. Eiweiß steif schlagen.
Eigelb mit dem warmen Wasser schaumig rühren, den Honig dazu geben und so lange schlagen, bis die Masse hell gelb ist. Nun die Möhren unterziehen.
Das Mehl gemischt mit Backpulver darüber sieben und unterziehen. Evtl Kirschsaft. Zum Schluss den Eischnee unterheben.
Springform, 28 cm.  170° ca. 45 Minuten
Gelatine einweichen, auflösen.
Quark, Honig, Zitrone,  Möhren verrühren. Gelatine unterrühren. Kalt stellen.
Wenn es anfängt Bahnen zu ziehen, geschlagene Sahne unterziehen. Die Masse auf den abgekühlten Kuchen streichen.

Nach oben

 

Zucchinikuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
1 Tasse Öl
1 ½ Tassen Zucker
3 Tassen Vollkornmehl
½ P. Backpulver
3 Eier
Zimt
2 Tassen Zucchini
fein gerieben

Zubereitung

Rührteig. Öl mit Zucker, Eier, Zimt und Mehl mit Backpulver vermengt unterrühren. Zum Schluss die Zucchini unterheben.
Eine Kastenform ausfetten, mit Mehl ausstreuen. Teig hinein füllen.
40-50 Minuten, 180°

Nach oben

 

Apfelkuchen, einfach

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
125 g Margarine
125 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
250 g Mehl (Vollkorn)
½ P. Backpulver
====
ca. 1 kg Äpfel
====
Puderzucker

Zubereitung

Rührteig bereiten. In eine gefettete Springform geben.
Die Äpfel schälen, vierteln und auf der Rundung mehrmals einschneiden.
Auf den Teig legen.
Untere Schiene, 200°, ca. 30-35 Minuten
Mit Puderzucker bestreuen.

Nach oben

 

Birgits Pflaumentorte mit Guss

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g Mehl (Vollkorn)
125 g Butter
1 Ei
70 g Zucker
Zimt
====
2 El. Semmelbrösel
750 g gegarte Pflaumen
====
Guss:
100 g Zucker
1 Vanillezucker
200g Haselnüsse, gem.
3 Eischnee

Zubereitung

Einen Mürbeteig bereiten. Kurz kalt stellen. ½ cm dick ausrollen, in eine gefettete Springform,  26cm, legen, einen Rand von etwa 3 cm andrücken. Mit der Gabel einige male einstechen.
200°, ca. 15 Minuten
Den Boden mit Semmelbrösel bestreuen, die abgetropften Pflaumen darauf verteilen.
Für den Guss Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Gemahlene Nüsse und Eischnee unterheben. Über die Pflaumen geben.
200°, etwa 20 Minuten.

Nach oben

 

Eierlikörkuchen in der Kastenform

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g Zucker
5 Eier
2 Tassen Eierlikör
1 Tasse Öl
250 g Mehl
1 P. Backpulver

Zubereitung

Zucker und Eier schaumig rühren. Nach und nach alle Zutaten hinzu geben.
In eine gefettete Kastenform geben.
180°, ca. 60 Minuten.

Nach oben

 

Egerländer Schnecken

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
150 g Quark
6 El. Milch
6 El. Öl
30 g Zucker, braun
Vanillezucker
Etwas Salz
300g Mehl, Vollkorn
1 P. Backpulver
Füllung:
30 g weiche Butter
50 g Zucker, braun
75 g Rosinen
50 g Korinthen
50 g gehackte Mandeln
======
1 El. Honig

Zubereitung

Quark-Ölteig bereiten. Den Teig zu einem Rechteck in der Größe von 45x35 cm ausrollen und mit Butter bestreichen.. Die restlichen Zutaten mischen, auf den Teig streuen und diesen von der kürzeren Seite her aufrollen. Mit einem scharfen Messer etwa 1 ½ cm breite Stücke von der Rolle abschneiden. Auf ein gefettetes Backblech legen und leicht flach drücken.
175-195°, ca. 15-20 Minuten
Nach dem Backen sofort 1 El. Honig mit 2 El Wasser verrühren und die Teilchen damit bestreichen.

Nach oben

 

Käsekuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
125 g Margarine
125 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Ei
3 Tl. Kakao
250 g Mehl
1 Tl. Backpulver
Füllung:
125 g Margarine
125 g Zucker
1 Vanillezucker
3 Eigelbe
500 g Quark
abger. Zitronenschale
20 g Stärkemehl
1 Messerspitze Backpulver
3 Eiweiß

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu Streuseln verarbeiten. 2/3 des Teiges in eine Springform geben. Füllung: Fett, Zucker, Eigelb, Vanillezucker, Zitronenschale schaumig rühren. Nun den Quark dazu geben. Das Stärkemehl mit dem Backpulver vermengen, unter die Quarkmasse rühren.
Eiweiß steif schlagen und unterheben. Nun gibt man die Füllung in die Springform und verteilt die restlichen Streusel darüber.
180-200°, ca. 60 -70 Minuten

Nach oben

 

Kartoffel-Schokoladenkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
3 Kartoffeln (200g)
50 g zartbittere Schokolade
125 g Margarine
90 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Msp. Ingwerpulver
½ Tl. gem. Zimt
2 Eier75 g gem. Haselnüsse
150 g Mehl
1 Tl. Backpulver
4 El. Mehl
Glasur:
1 Eiweiß
150 g Puderzucker
2 El. Kakao
3 El. Rum

Zubereitung

Kartoffeln schälen, waschen und in eine Schüssel reiben. Soviel Wasser wie möglich ausdrücken. Beiseite stellen.
Schokolade reiben.  Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Die übrigen Gewürze rein geben und nach einander die Eier unterrühren. Nüsse, Mehl, Backpulver mischen und mit der Milch unterrühren. Zum Schluss Kartoffeln und Schokolade darunter mischen. Eine 24 cm Kastenform einfetten, mit Mehl bestäuben. Teig rein füllen.
Mittlere Schiene, ca.  55 Minuten., 180°
Glasur: Eiweiß leicht verschlagen. Puderzucker und Kakao einrühren, dann den Rum da zu geben. Den noch warmen Kuchen damit reichlich überziehen.

Nach oben

 

Rhabarbertorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
180 ml Öl
280 g Zucker
1 P. Vanillezucker
4 Eier
200 ml Mineralwasser
Zitronenschale
150 g Vollkornmehl
1 P. Backpulver
====
Johannisbeerkonfitüre
500 g Rhabarber
8 Bl. Gelatine, weiß
Zucker
1-2 B. Sahne

Zubereitung

Öl, Zucker, Vanillezucker, Eier, Zitronenschale und Mineralwasser verrühren. Das mit Backpulver vermischte Mehl hinzufügen. In eine gefettete mit Mehl ausgestreute Springform füllen.  200°, ca.  45 Minuten.
Kuchen auskühlen lassen, 2 x waagerecht durchschneiden. Den unteren Boden mit Konfitüre bestreichen. Springformrand um den Boden legen.
Füllung: Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rhabarber weich kochen. Die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine hinein rühren. Kalt werden lassen. Mit Zucker abschmecken. Sobald es steif wird, die geschlagenen Sahne unterziehen. ½ der Masse auf die Konfitüre streichen. Den 2. Boden darauf geben, 2. Hälfte der Füllung.   3. Boden  in 12 Stücke schneiden und fächerartig auf die Masse legen.

Nach oben

 

Orangen-Weincreme-Torte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
4 Eiweiß
4 El. kaltes Wasser
120 g Zucker
1 Vanillezucker
4 Eigelb
80 g Speisestärke
1 gestr. Tl. Backpulver
Füllung:
2 Eigelb,
80 g Zucker
1/8 l Weißwein
3 El. Orangensaft
1 El. Zitronensaft
6 Blatt Gelatine, weiß
2 Eiweiß
½ l Sahne
Orangenscheiben

Zubereitung

Eiweiß und kaltes Wasser steif schlagen. Zucker, Vanillezucker einrieseln lassen und kurz darunter schlagen. Das Eigelb darunter ziehen. Mehl, Stärkemehl und Backpulver mischen, darüber sieben und leicht unterheben. Den Teig in eine nur am Boden gefettete Springform füllen. Backen. 180°, ca. 40 Minuten.
Ausgekühlt durchschneiden, die untere Hälfte in die Form legen.
Füllung: Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Eigelb, Zucker und Flüssigkeiten verrühren. Die aufgelöste Gelatine unterrühren. Kaltstellen. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, Eischnee und die Hälfte der geschlagenen Sahne unterziehen. Die Creme auf den Boden streichen. Die obere Hälfte darauf legen. Mit Sahne und Orangenscheiben garnieren.

Nach oben

 

Ursulas Guter Schokoladenkranz

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
125 g Mandeln
250 g Schokolade, zartb.
60 g Butter
6 Eier
100 g Zucker
100 g Speisestärke
Zum Bestreuen:
2 EL. Kokosraspeln

Zubereitung

Mandeln mahlen. Schokolade in ein Töpfchen brökeln und mit der Butter im Wasserbad schmelzen, dann abkühlen lassen. Eier trennen. Eigelb mit dem Zucker cremig schlagen. Die Mandeln und die Speisestärke dazugeben, vermengen. Die abgekühlte Schokolade einrühren.
Eiweiß zu Schnee schlagen, unter den Teig heben. In eine gefettete Kranzform, 26 cm, geben. Mit den Kokosraspeln bestreuen.
Mittlere Schiene, 190-200°, ca. 40 Minuten

Nach oben

 

Zitronenkuchen auf dem Blech

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
200 g Margarine
1 Zitrone, ungespritzt
200 g Zucker
3 Eier
300 g Mehl
100 g Stärkemehl
3 gestr. TL. Backpulver
1/8 l Milch
Guss:
200 g Puderzucker
4 EL. Zitronensaft

Zubereitung

Rührteig herstellen. Auf ein gefettetes Backblech streichen
200° etwa 15-20 Minuten
Für den Guss gesiebten Puderzucker und  Zitronensaft  verrührten. Den warmen Kuchen einige Male mit einer Gabel einstechen, den Guss darauf verteilen.

Nach oben

 

Eva Zitronenkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
200 g Butter
150-200 g Honig
4 Eier
250 g Weizenvollkornmehl
150 g gem. Mandeln
½ Backpulver
1 Zitronenschale
====
100 g Honig
Saft on 2 Zitronen

Zubereitung

Einen Rührteig bereiten  und auf ein Backblech streichen.
30 Minuten bei ca. 150° backen.
Zitronensaft und Honig verrühren, und den heißen Kuchen streichen.

Nach oben

 

Kokos-Bananen-Kuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
125 g Margarine
150 g Zucker
2 Eier
1 P. Vanille
250 g Mehl
½ P. Backpulver
40 g Kakao
1 Banane
Füllung:
300 g Schlagsahne
4 Bl.  Gelatine, weiß
3 Bananen
Saft 1 Zitrone
Ca. 2 EL Zucker
150 g Kokosraspeln

Zubereitung

Rührteig zubereiten, in eine  Kastenform oder Kranzform füllen.
175° ca. 60-70 Minuten
Auskühlen lassen, stürzen, längs  in drei Teile teilen.
Füllung: Sahne steif schlagen, Ein Drittel davon zum Bestreichen zurück stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, auflösen, unter die restliche Sahne rühren. Bananen schälen, würfeln, teilweise zerdrücken, mit Zitronensaft beträufeln, unter die Sahne heben.
Kokosraspeln in einer Pfanne goldgelb rösten, etwas Zucker darauf streuen. 1/3 der Kokosraspeln unter die Sahne heben.
Kuchenboden, Sahne, Kuchenboden, Sahne, Kuchenboden. Mit der Sahne bestreichen und die Kokosraspel bestreuen.  Gut durchziehen lassen.

Nach oben

 

Florentiner Schnitten

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
150 g Margarine
125 g Zucker
2 Eier
190 g Mandeln, gehackt
abgeriebene Schale von
1 Orange, natur
1 Prise Salz
150 g Mehl
1 gestr. TL. Backpulver
1 EL. Rum
====
Backpapier
Kuvertüre

Zubereitung


Rührteig bereiten. Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig  darauf verteilen.
Mittlere Schiene, 200°, ca. 20 Minuten.
Nach dem Backen sofort in 3 cm breite und 6 cm lange Streifen schneiden.
Kuvertüre auflösen, die Schnitten mit den Enden rein tauchen.

Nach oben

 

Haselnuss- / Mandelrolle

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g Mehl
100 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Ei
125 g Butter
====
200 g Mandeln oder Nüsse,
gemahlen
100 g Zucker
 5 Tropfen Bittermandelöl
1 Eiweiß
====
1 Eigelb
Milch

Zubereitung

Mürbeteig zu bereiten. Kurz kalt stellen.  Zu einem Rechteck ausrollen.
Mandeln, Zucker, Bittermandelöl und geschlagenens Eiweiß mischen und auf den Teig verteilen. Aufrollen. Die Rolle mit dem mit Milch verrührten Eigelb bestreichen.
175 °, ca. 60 Minuten

Nach oben

 

Zitronen-Baisertorte

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
125 g Margarine
100 g Zucker
1 Vanillezucker
4 Eigelb
150 g Weizenvollkornmehl
2 gestr. TL. Backpulver
====
4 Eiweiß
125 g Zucker
====
2 EL. Mandelblättchen
====
Füllung:
Saft von 3 Zitronen
2 gestr. EL. Stärkemehl
2 EL. Zucker
====
2 Becher Sahne

Zubereitung

Rührteig bereiten. Zwei gleichgroße Springformen einfetten, den teig gleichmäßig verteilen.
Eiweiß steif schlagen, langsam den Zucker einrieseln lassen. Auf den Teig streichen, die Mandelblättchen darauf verteilen.
Backen: 175°, ca. 30 Minuten
Saft mit Stärkemehl und Zucker unter Rühren aufkochen. Abkühlen lassen.
Sahne steif schlagen , unter die Zitronenmasse ziehen.
Einen Teigboden auf eine Platte legen, Springformrand darum legen. Füllung darauf geben. Den zweiten Boden in 12 Stücke schneiden und schräg auf die Zitronenmasse legen.
Gut am Tag vor dem Servieren zu zubereiten.

Nach oben

 

Nussecken

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
Belag:
100 g Margarine
100 g Zucker
Vanillezucker
2 El. Wasser
200 g  Haselnüsse
=====
Teig:
150 g Mehl
½ TL. Backpulver
65 g  Zucker
Vanille
1 Ei
65 g Margarine
Zum Bestreichen:
2 EL. Aprikosenkonfitüre
=====
Kuvertüre

Zubereitung

Fett mit Zucker und Wasser in einer Pfanne einmal aufkochen lassen. Die Nüsse, halb gemahlen und gehackt, darunter mengen. Kalt stellen.
Einen Mürbe oder Knetteig bereiten. Ausrollen, reicht für ca. ½ Backblech.
Den Teig mit Marmelade bestreichen  und die abgekühlte Nussmasse darauf verteilen.
175-200°, 25-30 Minuten
Nur kurz abkühlen lassen, dann in Ecken schneiden. Ganz abkühlen lassen.
Kuvertüre erwärmen, die Ecken rein tauchen.
 

Nach oben

 

Mohn-Quarkkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
150 g Mehl
½ gestr, TL. Backpulver
1 Prise Salz
50 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Ei
65 Butter 1 EL. Mehl für
den Rand
Füllung: ½ l Milch
250 g gem. Mohn
125 g Grießmehl
250 g Zucker
100 g Butter
1 Ei
250 g Quark
ca. ¼ l Milch zum Anrühren
75 g Rosinen.

Zubereitung

Mürbeteig aus den Zutaten zu bereiten..
Backform 26 cm einfetten, mit Mehl ausstreuen. 2/3 des Teiges ausrollen, in die Form legen. Den Rest des Teiges mit Mehl verkneten, an den Rand legen.
Milch zum Kochen bringen, Mohn rein geben. 30 Minuten bei geringer Hitze quellen lassen (umrühren). Grießmehl  und Zucker mit Milch anrühren, mit der Mohnmasse kurz aufkochen.
Etwas abkühlen lassen, Butter, Ei und Quark unterrühren. Rosinen dazu geben.
Untere Schiene
200°, ca. 65 Minuten,     Nachwärme 10 Minuten

Nach oben

 

Heilbronner Träubleskuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
200 g Mehl (Vollkorn)
40 g Zucker
100 g Butter
1 Ei
1 Prise salz
Belag:
500 g Johannisbeeren
3 Eigelb
100 g Zucker
1 Vanille
150 g Haselnüsse
3 Eiweiß

Zubereitung

Mürbeteig herstellen. 30 Minuten kühl stellen. Teig ausrollen , in eine gefettete Springform legen und einen 3 cm hohen Rand ziehen. Ca. 10 Minuten bei 200° vorbacken.
Eigelb, Zucker, Vanille schaumig rühren. Eiweiß zu Eischnee schlagen, Haselnüsse und Johannisbeeren locker unterheben. Auf den Teig verteilen. Nochmals in den Ofen schieben.
2900°, ca. 30 Minuten

Nach oben

 

Krümelkuchen mit Birnen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
125 g Margarine
80 g Zucker (braun)
Vanillezucker
1 Ei
250 g Mehl, Vollkorn
½ P. Backpulver
=====
8-10 Birnen

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu Streuseln verarbeiten. Den Teig zur Hälfte mit den Händen in der gefetteten Springform fest andrücken. Die geschälten, halbierten Birnen darauf verteilen. Den restlichen Teig wie Streusel darauf verteilen.
40-45 Minuten, bei 200°
Man kann auch Stachelbeeren, Äpfel, Kirschen, Rhabarber usw. verwenden.
Nach oben

 

Quarkkuchen mit Johannisbeeren

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
Boden:
50 g Butter
50 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Ei
170 g Mehl
1 gestr. TL. Backpulver
1 EL. Milch
====
Belag:
500 g Quark
2 Eier
3 EL. Stärkemehl
100 g Zucker
====
Johannisbeeren
====
braune Butter

Zubereitung

Für den Boden einen Rührteig bereiten. Den Teig in eine gefettete Springform streichen. Die Zutaten für den Belag in einer Schüssel verrühren, auf den Teig streichen.  Johannisbeeren darauf verteilen.
180-200°, ca. 45-55 Minuten.
Etwas abkühlen lassen, Butter darauf verteilen.

Nach oben

 

Zimtkuchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
250 g Butter
250 g Zucker
1 Vanillezucker
4 Eier
4 Tr. Backöl Zitrone
250 g Mehl
3 gestr. TL. Backpulver
125 g gem. Mandeln
125 g Korinthen
125 g Rosinen

Zubereitung

Rührteig bereiten.
Den Teig in eine ausgefettete, ausgemehlte Napfkuchenform füllen.
Untere Schiene, ca. 185°, 70-80 Minuten

Nach oben

 

Muster

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:


Zubereitung


Nach oben

 

blume Abkürzungen:

TL = Teelöffel
EL = Esslöffel 
D  = Dose
P  = Päckchen
Fl = Flasche
Tr = Tropfen

 

Kleingebäck (Kekse)

Cantuccini

Rezept Hiltraud Hahn, Springe

Zutaten:

180 g Mandeln
250 g Mehl
120 g Zucker
1 TL Backpulver
2 Päckchen Vanillezucker

½ kleine Flasche Bittermandelaroma

Salz

25 g Butter (zimmerwarm)

2 Eier

Zubereitung:

Mandeln waschen und trocknen (schälen ist nicht erforderlich). Für den Teig Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker, Bittermandelaroma und Salz auf die Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken und Butter und Eier hinein geben.

Alle Zutaten mit einem Spatel zu einem Teig verarbeiten. Die ganzen Mandeln unterkneten. Den Teig mit etwas Mehl zu einer Kugel formen und 30 Minuten kalt stellen. Den Teig in 6 Teile schneiden und aus jedem Teil eine 25 cm lange Rolle formen.

Ein Backblech mit Backtrennpapier auslegen. Die Rollen im Abstand von 8 cm darauf legen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Gas 3) 10-15 Minuten vorbacken.

Nach dem Erkalten werden die Rollen schräg in ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten.

Die Scheiben mit einer Schnittfläche auf das Backblech legen und noch einmal 8-10 Minuten rösten bei 200°C (Gas 3). Die Cantuccinis müssen goldbraun sein. Die Kekse auskühlen lassen und dann in einer geschlossenen Blechdose aufbewahren.

Nach oben

 

Mexikanisches Anisgebäck

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

115 g Butter
115 g Zucker
1 Ei
1 TL ganze Anissamen
(oder 3/4 TL Anispulver)
1 EL Weinbrand
175 g Mehl
1 Pr. Salz
1 TL Backpulver

Belag:
50 g Puderzucker
1/2 TL gemahlenen Zimt

Zubereitung:

Rührknetteig herstellen, 30 min kühl stellen und dann 3 mm dick ausrollen. Mit dem Küchenrädchen in Quadrate teilen, unschöne Ränder entfernen und neu ausrollen. Die Fläche mit dem Belag bestreuen.
Auf ein Blech mit Backpapier legen und bei 180°C 10 min oder länger hellgoldgelb backen. Auf dem Blech 5 Minuten auskühlen lassen, dann zum endgültigen Abkühlen auf ein Küchengitter legen. In fest verschlossener Dose aufbewahren.

Nach oben

 

Liebesgrübchen

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:
175 g Mehl
65 g Zucker
1 Vanille
2 Eigelb
125 g Margarine
====
Johannisbeer oder
Himbeergelee

Zubereitung

Aus den Zutaten einen Mürbeteig bereiten. Kühlstellen, 30 Minuten. Anschließend den Teig in  zu kleinen Kugeln formen. . Dazu den Teig ca. 1 cm dick  ausrollen, in 1 cm große Kästchen schneiden, dann formen. Nun mit einem Holzlöffelstiel, den man in Mehl taucht eine Vertiefung eindrücken und etwas Gelee hineingeben. Hellgelb backen.
175-180° ca. 15-20 Minuten
Nach oben

blume Abkürzungen:

TL = Teelöffel
EL = Esslöffel 
D  = Dose
P  = Päckchen
Fl = Flasche
Tr = Tropfen

 

Waffeln

Apfelwaffeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

80 g Butter
2 EL Zucker oder Honig
2 Eier
150 g Magerquark
150 g Vollkornmehl
2 El gemahlene Haselnüsse
2 Msp. Backpulver
etwa 150 ml Apfelsaft
2 Äpfel

Zubereitung:

Fett und Zucker oder Honig schaumig rühren. Die Eier trennen. Eigelb und Quark in die Fettmasse rühren. Mehl, Nüsse und Backpulver vermischen und unterziehen. So viel Saft unterrühren, dass ein zähflüssiger Teig entsteht. Apfel schälen, grob raspeln oder in kleine Stücke schneiden und mit dem Teig mischen. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter den Teig heben. Waffeln backen.

Nach oben

 

Einfache Waffeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

125 g Margarine
2 EL Zucker
1 Prise Salz
Vanillezucker
2 Eier
1/4 l Milch
250 g Vollkornmehl
1 TL Backpulver

Zubereitung:

Fett, Zucker, Salz, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Das mit dem Backpulver gemischte Mehl abwechselnd mit der Milch hinzugeben. Waffeln backen.

Nach oben

 

Rheinische Waffeln

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

130 g Butter
130 g Puderzucker oder Zucker
130 g gemahlene Mandeln
4 Eier
250 g Vollkornmehl
6 EL Sahne
etwas Milch

Zubereitung:

Butter schaumig rühren. Nach und nach Zucker, Eier, Mandeln, Mehl und Sahne hinzugeben. Wenn der Teig zu fest ist, noch etwas Milch dazugeben. Waffeln backen.

Ergibt 11 Waffeln

Nach oben

 

weiteres folgt

Rezeptsammlung Brigitta Moltrecht, Aachen

Zutaten:

 

Zubereitung:

 

Nach oben

 

blumeBrigittas Aktivitäten (außer Kochen)

ball_gn.gif (924 Byte) Patchwork
zu Bastelarbeiten aus Stoff und Papier
zu Der Garten

 

Zum Teil 1: "Kochen"

 

 

Nach oben© 2004-2015 Brigitta Moltrecht

aktualisiert 12.12.2016 <eckart.moltrecht [ät] gmail.com>